Keine Ahnung, wer Wesselmann ist, aber das Plakat nennt man so. Auch das linke.Das sogenannte Wesselmann-Plakat am Klever Ring täuscht, zumindest wenn es um die Partei Die Linke geht, eine Größe vor, die die Partei in der Schwanenstadt nicht hat. Die Partei wird im Rat von Einzelkämpfer Rainer Severin vertreten, der Notiz-Blog-Lesern vor allem dadurch auffiel, dass er allen Amerikanern den Tod durch den Ausbruch eines Vulkans wünschte (hier klicken und staunen). Ansonsten hat man von ihm wenig gehört.

Ist jetzt aber auch egal, denn die Geschichte der Linken im Klever Stadtrat ist schon bald Geschichte. Zur Kommunalwahl tritt die Partei in der Schwanenstadt nämlich gar nicht an. Nur 8 Klever waren bereit, für die Linke zu kandidieren. Zu wenig, wenn man 22 Wahlbezirke besetzen muss.

Die Linke hat sich den Niedergang aber auch redlich verdient. Nachdem man in diverse Stadträte und den Kreistag eingezogen war, sorgten Macht, Geld und Neid dafür, dass sich die Mitglieder heillos zerstritten. Der Zoff wurde nicht nur intern, sondern oft auch schön öffentlich ausgetragen. Am Ende war es selbst für die leidensfähigsten Mitstreiter zu viel.

Der Exodus der Mitglieder macht nun den Neuanfang schwierig. In Kleve hat scheinbar so gut wie keiner mehr Bock auf die Linke. Hier tobte der Kleinkrieg ja auch besonders intensiv.

Aber einen Lichtblick gibt es und der heißt Müsseref Raubach. Die 25-jährige Studentin kandidiert auf Listenplatz 1 für den Kreistag.

Denn für die Kreistagswahl hat die Linke alle Wahlkreise mit Kandidaten besetzen können. Und auf Platz 2 der Reserveliste für den Kreistag begegnen wir auch wieder einem alten Bekannten: unserem Amerika-Freund Rainer Severin, der linken Edelfeder. Und auch wenn er dann am 25. Mai aus dem Stadtrat rausfliegt, bleibt er uns also wohl im Kreistag erhalten. Zumindest dann, wenn die Stammwähler nicht so erfolgreich vergrätzt wurden wie die Mitglieder.

„Er wird sich unser wieder erbarmen, unsere Missetaten dämpfen und alle unsre Sünden in die Tiefen des Meeres werfen.“ (Micha 7,19)

Olaf Plotke, 9. Mai 2014

Kommentare   

#1 Jens-Uwe Habedank 09.05.2014 17:41
"...Macht, Geld und Neid ..."
Wohl war, diese Faktoren waren es, die vor 5 Jahren die uns mehr oder weniger Protagonisten á la Severin bescherten; Gleichzeitig wandten sich ehrliche, authentische Linke ab oder wurden - sogar mit Hilfe von Verwaltungen und Staatsparteiein á la Niederrhein- entsorgt.
Denn nichts ist so einigen Pseudodemokraten in Kleve gefährlicher als argumentierende Linke mit Sachkenntnis und politischer Überzeugung - da nimmt man lieber den Typ Severin in den Arm, ihm schwillt die Brust vor Stolz, und alle "politische Gefahr" ist vergessen...

Im weiteren war, gerade auch von den herrschenden Trogparteien in Kleve, zu erwarten, dass durch Typen wie Hr. Severin eine Linke sachlich und organisatorisch auf der Strecke bleiben wird - kam dann ja nun auch so.

Den "neueren" im Kreisverband kann man nur wünschen, dass sie sich von diesen viralen Gegebenheiten fern halten und Glück wünschen; vielleicht wächst sich ja mal was heraus?

Solang wird aber ein Hr. Severin einträglich mit Hr. Spreen nach jeder Sitzung eim Buffet schlemmen, H4 z.B. dabei vergessen und über's "dumme Wahlvolk" grinsen...

Aktuell ist aber nun mal die Lage, dass durch gierigen Egoismus eines Einzelnen eine ganze Pertei ( in Kleve) die Federn lassen muss, d.h. hier nicht antritt - So geht's nun schon seit 92/93; weitläufig heißt dieses Phänomenen "Gonderismus".
Zitieren
#2 Kurier am Sonntag 09.05.2014 18:54
Herr Severin,

falls Sie hier mitlesen: Da Sie im Artikel und im 1. Kommentar direkt angesprochen werden, hebe ich die verhängte Sperre - nur für dieses Thema! - hiermit auf, damit Sie sich wenn gewünscht verteidigen können.

Admin.
Zitieren
#3 Bernd Derksen 09.05.2014 20:05
@Jens-Uwe H.
>nach jeder Sitzung eim Buffet schlemmen>
Gibt's das jedes Mal?
___
Eine Frage:
Wie schätzt du "BSD" ein? Die dürften ja auch in den nächsten Kreistag einziehen (zumindest wohl: Th. Meschkapowitz).
Da auf deren Reserveliste für den Kreistag aber nur Emmericher stehen, ist das doch weiterhin nur eine sehr lokale Erscheinung, oder?

Da BPD, Piraten und Freie Wähler (anders als AfD) flächendeckend im Kreis wählbar sind, dürften sie der Linken schon einige Stimmen abnehmen. Vielleicht reicht's dann für Herrn Severin doch nicht? Bzw. erst nach dem Verzicht der Spitzenkandidatin. ;-)

---------------
@Admin
Gut. Gerade in Wahlkampfzeiten sollte sich der Angesprochene verteidigen können. Auch wenn frühere Kontroversen mit Jens-Uwe H. sich wiederholen dürften. ;-)
Zitieren
#4 Rainer Severin 09.05.2014 21:22
Zunächst einmal stelle ich fest, dass ich mich nicht "verteidigen" muss. Schon garnicht gegen die üblichen Hasstiraden und Unterstellungen eines Herrn Habedank, die hier gebetsmühlenartig sich wiederholen. Das ich wegen "...Macht, Geld und Neid ..." in der Linken sei, ist z.B. abstrus und lächerlich. Ich beabsichtige auch nicht, mit Herrn Spreen zu "schlemmen" o.ä., hier geht wohl mal wieder die Gonder-Paranoia mit Herrn Habedank durch. Was solls, den Herrn nimmt doch ohnehin niemand mehr ernst.

Fakt ist aber in der Tat, dass wir auf eine Kandidatur in Kleve mangels ausreichender Anzahl geeigneter Kandidaten verzichtet haben und uns daher im Wahlkampf auf den Kreistag und Kreisthemen konzentrieren. Im OV Kleverland, dem Frau Raubach und ich vorstehen, streben wir in den kommenden Jahren einen Neuaufbau an, der bereits durch eine Reihe von engagierten Neumitgliedern (wie auch Frau Raubach) begonnen wurde. Da zum OV (eigentlich ein Regionalverband) aber auch Bedburg-Hau und Kranenburg gehören, half es nicht, dass wir dort nun einige Mitglieder haben. DAnn hätte es für Kleve gereicht.

Ich finde es übrigens mehr als fragwürdig, in welch einseitiger Weise der "Kurier" bzw. Herr Plotke hier Linke-Bashing betreibt. Halten Sie das mit anderen Parteien ebenso? Etwas mehr Sachlichkeit an Stelle des Ausgrabens alter, satirisch gemeinter Kamellen wäre ein Anfang.
Zitieren
#5 Jens-Uwe Habedank 09.05.2014 23:25
@ Bernd Derksen:
Nach meiner Info, und schon seit 2005, ist das Schlemmerbuffet am Ende einer jeden Kreistagssitzung Usus.

BSD - heftig, peinlich und unverständlich. Hr. Meschkapowitz hat sich von den damaligen "Tyrannen" Gonder/ Nellissen empor heben lassen, wohl erkannt dass er auch "1.Liga" spielen möchte und dann alles, gelernt von seinen Fördereren, angewandt. Aufgrund seines mir bekannten Verhaltens, gerade auch bzgl. Finanzen konträr zu seiner Partei - traue ich ihm nicht. Keine Transparenz und eher Ego...
Zitieren
#6 Jens-Uwe Habedank 10.05.2014 00:11
@4; Rainer Severin:

Lieber Hr. Severin - wir kennen uns nun schon seit Juni 2009...5 Jahre - genau so viel wie die Sprunghaftikeit Ihrer "Überzeugungen"...

Auf Ihre üblichen Statements - dass ich und die Welt schlecht, übel, vernichtend und sonst was seien - möchte ich an dieser Stelle nicht näher eingehen -es wird ermüdend...

Ob mich nun jemand "ernst" nimmt oder nicht - tangiert mich eher zweitrangig. die Belustigung eines Klever Etashbliments vertrag' ich durchaus.
Wichtig wäre doch, dass irgendwie, durch Hartnäckigkeit und Überzeugung meine Sicht der Dinge durch dringt...
Während dessen hat sich Ihrer Einer mit BM und Honorationen regelrecht korrumpiert, schwillt die Brust und - hat all'seine Parteiprogramme verraten...

Mal zur Organisation, Übermeister Severinus Hotzenplotz:
Stets bekämpften Sie Stukturen, die Sie nicht als Oberprimus auswiesen...
Damit haben Sie Basis, Mitglieder, Kompetenzen und Engagement verjagt, verbissen und vergrault - waren dafür aber No. 1...
No. 1 zieht in den Kreistag, profitiert personlich - und der Partei nützt es gar nichts....Gut; Hr. Gonder-Klon...

Wo wurden, von mir seit 2010 vorgeschlagene, angemahnte und erarbeitete Konzepte für die Kommunalwahl 2014 auch nur berücksichtigt, diskutiert oder gar umgesetzt? Eben!
Paßte nicht in die persönlichen Hierarchie-Strukturen, jenseits aller Satzungen eines Hr. Severin...

[...]

Wer unterstellt, wenn es ihm in innerparteilichen Diskussionen hilfreich sein könnte, "Schmarotzertum" ? - Oh, das waren ja Sie, um mich "fertig" zu machen...
Wieviel engagierte Frauen und Männer haben Sie in den letzten 9 Jahren über "die Klinge springen" lassen um sich in den Vordergrund spielen zu können. Wie oft haben Sie gegen Satzung, Anspruch und Programm Ihrer eigenen Partei verstoßen, um nur ja sich selbst kreisklassenmäßg zu erheben und den "Adelsschlag" eines an für sich gegen jeden Anspruch "Ihrer " Partei tätigenden "Despoten", Undemokraten und ..zu empfangen - um dann jeglichen politischen Anspruch über Bord zu werfen?

Ahoi- Hr Severin...
Zitieren
#7 Jens-Uwe Habedank 10.05.2014 00:45
"Der Zoff wurde nicht nur intern, sondern oft auch schön öffentlich ausgetragen."

Zoff ist immer eher "schlecht" - gerade für's Image usw. ...

Aber - es wollen doch alle "Volksparteien" sein, "bürgernah" und "transparent" etc. -bloss: Um das jeweilige Gerangel bzgl. Macht; Geld etc. - da muss schweigen herrschen...???!!!
Zitieren
#8 Erbarmen bitte! 10.05.2014 09:26
Überflüssige und peinliche Partei. Mehr braucht man dazu nicht zu sagen.
Zitieren
#9 Willi Heuvens 10.05.2014 10:37
Schade, dass diese Partei auf Bundesebene und teilweise auf Landesebene (Ramelow in Thüringen) auf Kreisebene so daneben liegt. Sie war ein Hoffnungsschimmer für die, die in der Gesellschaft "unten" sind, Arbeitssuchende, Rentner und die vielen Arbeitnehmer, die für wenig Lohn arbeiten müssen. Auf Kreisebene werden diese Menschen wohl nur BündnisGrüne oder die Freien Wähler wählen können ....
Zitieren
#10 Jens-Uwe Habedank 10.05.2014 13:19
Willi, es ist jedem seine Sache was er wählt. Es sollte aber jeweils das drin sein, was auf'm Etikett steht. Das sehe ich bei den Linken im Kreis so (noch) nicht, kann das aus Erfahrung berichten; es ging oder geht auch nicht um Meinungsdifferenzen, Marginalien etc., sondern um grundlegende Verhaltensweisen untereinander, aber auch gegenüber den WählerInnen.
Zitieren
#11 Rainer Severin 10.05.2014 15:52
Wie war das noch mit der Sachlichkeit, Herr Habedank? Ich bin weder "korrumpiert", weil ich ein gutes Verhältnis zu Herrn Brauer habe, noch habe ich irgendjemand vergrätzt. Wollen Sie jetzt den Kurier als Wiedergeburt des "Linken Netzwerks" mißbrauchen? Dort konnte man ja ähnlich haltlosen Unfug lesen.
Zitieren
#12 Willi Heuvens 10.05.2014 17:49
@ 11

Rainer, schade dass du und Jens-Uwe nicht gemeinsam Politik machen könnt, wollt usw. Der Jens-Uwe ist grundehrlich, den würde ich ohne Zögern wählen. Ich selbst war nie CDU-Wähler, habe jedoch ein ausgezeichnetes Verhältnis zu Theo Brauer, da er für mich nicht nur hochintelligent, sondern auch hochsozial ist.
Zitieren
#13 Jens-Uwe Habedank 10.05.2014 23:59
Hr. Severin - Sie waren leider an etlichen Bemühungen Programm, Satzung und Grundsätze dieser Partei ad absurdum zu führen beteiligt; gleichfalls an mehr als fragwürdigen Aktonen gegen MitgliederInnen.
Das alles haben Sie scheinbar getan um sich daraus einen persönlichen Vorteil, z.B. Listenplatz 1,2 usw. zu sichern. Daher auch ihre Verbundenheit mit Lichtgestalten wie Gonder/Nellissen u.a.

Für ihre Partei aber, z.B. OV Kleverland, geht's abwärts; nicht mal eine Wahlanmeldung haben Sie zu Stande gebracht - auf die Notwendigkeit mit einer entsprechenen Planung und seriösem Agieren habe ich bereits in 2011 hingewiesen und Vorschläge unterbreitet. Wo war da und seitdem die Lichtgestalt Severin, was ist das Ergebnis? Eben!

Wenn Sie Hr. Brauer sooo hoch loben, weil er ihnen mal die Schulter getätschelt hat und wegschauen wie mit unglaublicher Steigerung H4 im Kleve als Optionskommune gegen Menschen eingesetzt wird, sie ja an für sich, gemäß Grundatz, empört sein müßten aber in die gleichen Kerben schlagen - dann nenne ich das "korrumpiert".
Zitieren
#14 Jens-Uwe Habedank 11.05.2014 00:13
@12, Willi:
Ist ja nicht so, als ob das nicht einige versucht hätten, mit Hr. Severin. Da gibt's aber Grenzen, Grenzen die dieser Herr mehrmals die Woche überschritten hat, den Leuten schadet bis hin zur Existenz und sooo etwas jenseits von Satzung und Programmatik dieser Partei sind, wie man es sich nicht vorstellen kann. Glaub's mir...
Zitieren
#15 Willi Heuvens 11.05.2014 10:47
Ich kenne Rainer nicht persönlich, nur vom Schriftwechsel per Mail und per Telefon, da macht er einen soliden Eindruck.
Jens-Uwe kenne ich auch persönlich, ich habe da einen durchaus positiven Eindruck und halte Jens-Uwe für ehrlich, offen, sehr intelligent und mit hoher sozialer Kompetenz ausgestattet. Deshalb ist es für mich unverständlich, dass eine ehrliche Linke nicht auf ihn zurückgreift und ihn für sich begeistern und gewinnen kann.
Zitieren
#16 Jens-Uwe Habedank 12.05.2014 12:38
Danke für die Blumen, Willi -aber ich war/ bin nur derjenige der's "Maul" aufgemacht hat; innen wie außen...
Im Laufe der Jahre habe ich Heerscharen abwandern gesehen - weil nicht drin war, was auf'm Etikett stand, weil es inhuman um Mandate, Gelder, Wegbeissen, Wegekeln, Rauswerfen ging - und da war Hr. Severin stets in vorderster Front dabei.
Die Kreispartei hat ein ungeheuerliches Potential an Engagement, Mitglieder, Vielfalt und Aktivitäten verloren - damit so'n paar UnLinke wie Hr. Severin sich auf die Schulter klopfen lassen können und sich ungemein wichtig vorkommen dürfen.
Bislang ging's im Kreis nur mit Tarnen, Täuschen, Tricksen, Mehrheiten "organisieren" (im negativsten Sinne); und darauf hat man keinen Bock, gerade nicht wenn man z.B. von Hr Severin in ungeheuerlicher Art und Weise angegegangen wird.
(...)
Hr. Severin hat's für sich, auf Kosten des Kreisverbandes, auf die Kette gekriegt und wird wohl vom Stadtrat in den Kreistag wechseln; außer evtl. seiner Wiederaufstellung in 6 Jahren wird dabei aber nichts herumkommen...
Zitieren
#17 Rainer Severin 12.05.2014 16:31
"...weil es inhuman um Mandate, Gelder, Wegbeissen, Wegekeln, Rauswerfen ging - und da war Hr. Severin stets in vorderster Front dabei."

Das stimmt nicht, Herr Habedank, und das wissen Sie sehr wohl. Sie sollten sich schämen, solche Unverschämtheiten und Lügen zu äußern. Aber im Verdrehen von Tatsachen waren Sie ja schon immer ein Meister. Wenn jemand die Linke im Kreis und in Kleve zunächst kaputtgemacht hat, so waren Sie das, indem Sie mit diversen Shitstorms im "Linken Netzwerk" und diversen Foren Ihre Unterstellungen, Verzerrungen und Lügen verbreitet haben. [...]

"...wenn man z.B. von Hr Severin in ungeheuerlicher Art und Weise angegegangen wird."

Wer des Lesens mächtig ist, kann und konnte sich hier und im ehemaligen "Linken Netzwerk" davon überzeugen, wer hier wen in "ungeheuerlicher Weise" angegangen ist und weiter angeht.

Ich bleibe dabei, dass ich mir nichts vorzuwerfen habe. Ihr Hass auf mich scheint pathologisch, anders sind Ihre Hasstiraden gegen mich und andere nicht zu erklären.
Zitieren
#18 Willi Heuvens 12.05.2014 16:32
@ Jens-Uwe

.... trotzdem (was du schreibst, glaube ich dir) leben wir beide im Luxus. "Keines Menschen Knecht" zu sein oder "Keinen Menschen über uns und keinen unter uns" ....wir müssen uns nicht verbiegen, sagen offen und frei unsere Meinung und verbreiten unsere Überzeugung ... ja, das ist wahrer Luxus, weitaus mehr als großes Vermögen oder Direktoren-Einkommen.
Zitieren
#19 Jens-Uwe Habedank 12.05.2014 17:22
Grau ist alle Theorie, lieber Willi.
Zum Beispiel wenn bewußt von der Verwaltungsführung Kleve Einstellungen von H4 betrieben werden - um gesellschaftlichen Gehorsam zu erzwingen.
Oder schau nach Emmerich, Stichwort Eltener Berg und was die Verwaltungsangestellten da dann mitmachen(müssen).

Es gibt den Begriff "strukturelle Gewalt" - gerade im Kreis Kleve, und dieser wird ganz schön ausgelebt.

@ Hr. Severin: Ich habe Ihnen schon mehrmals Ihre schriftlichen Äußerungen zu meinen Ausführungen zugesandt - und sie streiten's immer noch ab? In welcher Welt leben Sie!
Ich hasse Sie nicht - ich verabscheue Ihr Verhalten, und das aus gut belegbaren Gründen.
Zitieren
#20 Jens-Uwe Habedank 12.05.2014 17:32
Nachtrag, Hr. Severin: Ich bin 2011 aus Überzeugung und Abscheu vor Leuten Ihres Schlages ausgetreten; LN wurde eingestellt...
Was haben Sie seitdem, da ja von angeblichen "Zerstörungen" meinerseits befreit, auf die Kette gekriegt? Ein Kreistagsmandat für sich selbst und den Nicht-Wahlantritt "ihrer" Partei in Kleve. Bravo, dreimal hoch...
Zitieren
#21 Willi Heuvens 12.05.2014 17:40
@ Jens-Uwe

Irgendwie doch komisch, aber ein Zeichen unserer Zeit. Wir sind doch beide sehr intelligent, fleißig, leistungsbereit und leistungsstark, zuverlässig und belastbar... und trotzdem haben wir keine Karriere im Beruf gemacht .... ich hab sogar drei Jahre Post ausgefahren und Papier entsorgt.
Zitieren
#22 Jens-Uwe Habedank 12.05.2014 18:59
Nicht ganz richtig; ich war "fett" drin im Job, gute Zeugnisse und Referenzen, gutes Gehalt - bis ich an die Stadt Kleve geriet, die mir unterstellte Schulabschluss, Ausbildung und Arbeitszeugnisse gefälscht zu haben und von mir verlangte einen Klinken-Job zu machen (Versicherungen zu verticken, 5% Provision ohne Fixgehalt)...
In Kleve brauchte ich mich nicht zu bewerben - man war seitens der Stadt i.d.R. "vorinformiert" auf grauen Kanälen...
Nun bin ich nicht in Rente wie du, aber man kommt durch und liefert weder Stadt noch Severins [...] Diffamierungspotential.
Geld ist auch nicht alles...
Zitieren
#23 Rainer Severin 13.05.2014 00:01
@Habedank

Die entscheidenden Monate, in denen wir die Wahlkreise besetzen mussten und in denen entsprechende Versammlungen stattfanden, habe ich stationär wegen einer ernsthaften Erkrankung im Krankenhaus verbracht. Es gab kaum eine Möglichkeit, all zu viel Einfluss auszuüben, zudem ich wirklich andere Sorgen hatte - ja, das gibt es. Soviel zum Thema, ich persönlich hätte es nicht geschafft, genügend Wahlkreise zu besetzen. Sie können sicher sein: was möglich war, habe ich getan.
Zitieren
#24 Rainer Severin 13.05.2014 00:04
"LN wurde eingestellt..."

Klar, jetzt pöbeln Sie ja in derselben Art und Weise im Notizblog des "Kurier" - damit es überhaupt jemand liest.
Zitieren
#25 Willi Heuvens 13.05.2014 11:14
Ich denke, Menschen wie Jens-Uwe sollten in allen Medien schreiben .... obwohl die Wahrheit oft weh tut ....
Zitieren
#26 Bescheidener 13.05.2014 11:15
zitiere Willi Heuvens:
@ Jens-Uwe
Wir sind doch beide sehr intelligent, fleißig, leistungsbereit und leistungsstark, zuverlässig und belastbar...


Lieber Herr Heuvens, nun stellen Sie ihr Licht mal nicht unter den Scheffel. Mit Bescheidenheit kommt man nicht weit!
Zitieren
#27 Willi Heuvens 13.05.2014 12:30
@ 26

Das stimmt, ich habe mir immer auch im Dienst den Luxus erlaubt, bescheiden zu sein und meine Mitarbeiter, seien es Vorstände oder Azubis, mit Würde zu behandeln, Kriecherei war mir ein Fremdwort, Treten nach Schwächeren ebenfalls.
Ich halte jedoch Jens-Uwe für einen sehr hellen Kopf und einen sauberen Charakter.
Zitieren
#28 Jens-Uwe Habedank 13.05.2014 19:12
@ Hr. Severin: Ihr Kommentar, im Sinne einer angeblich persönlichen Anfeidung durch mich, zeigt einmal mehr wie weit sie von Grundsätzen "ihrer" Partei weg sind.

Es ging und geht nicht um Rechtfertigung eines persönlichen Einsatzes in Form von Listen, Plakaten etc. Auch nicht um "Vorzeige-Gurus" oder wenige Wochen vor der Wahl mit all den Formalitäten.

Man muss nicht, wie die SPD im Kreis, genügend "Dumme" finden die Tag und Nacht kleistern und dafür, mit eher wenig Sachverstand, ein Mandat bekommen.
Man muss nicht den "kapitalistischen" Wege gehen und eine Organisation samt Struktur bezahlen - wie die CDU im Kreis -

Man kann eben zwischen den Wahlen "Alltagspolitik" betreiben, Menschen beteiligen, Anregungen aufnehmen. Das mag ein mühseliger und langer Prozess sein - schafft aber eine authentische Basis und umsetzbare Mitwirkung. Bedingt aber auch, die Aufgabe von "Häuptlingsdenken". In Management-Seminaren wie z.B. TQM oder TRIAT nennt man das "Führen ohne Hierarchie" und läßt die Kräfte aller Beteiligten miteinander entwickeln - davon sind Sie soweit entfernt wie die Perseiden von der Erde - alle Jahre ( bei Wahlen) mal wieder...

Eine, noch dazu mit allen Mitteln, einzufordernde (Partei-)Pflicht sollte es gerade bei den Linken nicht geben. Mir ist schon klar, dass gerade im Westen dieser Republik die spezialdemokratischen Gewerkschafter ( wo jedes Ergebnis im Grunde im vor hinein feststeht) das Sagen haben.
Sie aber sollten mal in Satzung, Grundsatzprogramm und Verständnis "ihrer" Partei sich hineinlesen - dann gehen sie durch Kleve, klingen an hunderten von Türen und entschuldigen sich.

Je mehr konstuktiv und engagiert an einer Sache beteiligt sind, umso geringer ist der "Schaden", wenn mal einer ausfällt - denn es geht um die Sache aller Beteiligten; nie um die Emporhebung Einzelner...

Aber - wir kennen uns ja und wissen beide, dass Sie schon für sich sorgen zum Schaden anderer...?
Zitieren
#29 Mamma Mia 19.05.2014 09:53
Frühere Linke sind jetzt verdeckt als BSD.NRW unterwegs. Pappen im Kreis ohne Ende mit vielen, vielen Themen - aber ohne Köpfe, damit man sie bloß nicht erkennt. Manch einer verwechselt diese linken Genossen schon mit den freien Wahlern. Was für ein Betrug am Wähler. LG Mia
Zitieren
#30 Jens-Uwe Habedank 19.05.2014 10:24
BSD.NRW - ist nichts anderes als (fast) nur eine Person: Thomas Meschkapowitz.
Er war zwar mal Mitglied der Linken - ob er aber jemals "links" war, muss man doch arg bezweifeln. Ich glaube, er wäre für jede Partei angetreten um in den Rat zu kommen.
Es wundert schon ein bißchen, woher er das doch viele Geld für die Masse an Plakaten etc. hat. Ach ja - 5 Jahre Ratsgelder auf Ticket der Linken könenn ja auch ein hübsches Sümmchen ergeben, 5-stellig?
Zitieren
#31 Willi Heuvens 20.05.2014 14:13
@ Mamma Mia

Dann möchte ich mal wissen, wer von den anderen Parteien für einen gerechten Mindestlohn, für eine menschenwürdige Lebensleistungsrente, für eine deutliche Entlastung der Lohnabhängigen zu Lasten der Vermögenden und der Großeinkommen eintritt! Und wer verhindert, dass am Hindukusch ein sinnloser Krieg geführt wird, mit deutscher Beteiligung!
Zitieren
#32 Jens-Uwe Habedank 20.05.2014 21:29
Willi - das proklamiert jeweils die Linke; aber schau dir doch mal diesen Hr. Ernst an...ein "Abzocker" vor dem Herrn, auf Kosten von Mitgliedern, darunter vielen Hartzlern.
Zitieren
#33 Willi Heuvens 21.05.2014 09:56
@ Jens-Uwe

Ich denke, Herr Ernst fährt nur einen alten Porsche .... das sei ihm doch gegönnt. Ansonsten nenne mir mal jemanden, der aus reinen Idealismus Politik für die Menschen macht. Ich denke ja immer noch .... Wagenknecht, Gysi, Lafontaine ... Jesus Christus ist ja leider nicht mehr auf der Erde.
Zitieren
#34 Jens-Uwe Habedank 21.05.2014 15:55
Der Porsche interessiert doch keinen!
Es ging sich z.B. um den 2006er Parteitag der WASG, deren BuVo Klaus Ernst war.
Bis dahin war es üblich, dass "arme" Delegierte (z.B. Hartzler) einen Zuschuss für die Reise- und Übernachtungskosten aus der Parteikasse erhielten. Hr. Ernst schaffte das ab - kassierte aber gleichzeitig für BuVo-Sitzungen etc. aus der Parteikasse Verdienstausfall-Entschädigung - und legte dabei sein üppiges Gewerkschaftssekretär-Gehalt (300,--Euro/ Tag?) zu Grunde...

Super-Solidarität...
Zitieren
#35 Müller 21.05.2014 19:23
Herr Habedank,

Ihr Versuch dort ebenfalls zu naschen ist ja wohl vor einiger Zeit gescheitert, also kein Futterneid!
Zitieren
#36 LYNKER 21.05.2014 22:40
@ Jens-Uwe Habedank. Die Nr.4 auf der Reserv-Liste der Linken ist auch kein Unbekannter. Gehen wir davon aus, dass die junge Dame zurückzieht hätten wir folgende Personen auf den Plätzen 1-3: Severin R. Hayduk N. Preusser J. In Emmerich stehen drei ex. Linke bei den GRÜNEN zur Wahl, Bisseling B. Hübers I. Brockmann J. Die Linke tritt in Emmerich nur in neun von sechzehn Bezirken an. Stevens, Iffland,Romberg,Sieger, Lux,Roebrock und noch drei Unbekannte.
Zitieren
#37 Rainer Severin 22.05.2014 04:20
Die "junge Dame" ist unsere politikerfahrene Spitzenkandidatin und wurde einstimmig von den Mitgliedern auf Platz 1 gewählt - sie wird garantiert nicht zurückziehen. Versprochen! Da müssen sich Herr Habedank und Anhang keinerlei Sorgen machen!
Zitieren
#38 Jens-Uwe Habedank 22.05.2014 08:57
@Müller: Es ging nicht um "Naschen", es ging um Getalten; hätte ich "naschen" wollen - wäre ich vergondert...

@R. Severin: Gegen die Dame hat doch niemand was, warum auch? Da sie bislang nicht großartig in Erscheinung getreten ist, sollte man weder in der einen noch in der anderen Richtung über sie urteilen etc.
Wenn sie aber zu "links" wird, und damit Interessen eines Hotzenplotzes im Wege steht - dann wird er sie wohl schon "wegbeissen"...?!

@LYNKER: J. Preusser ist bewundernswert - was der schon alles erlebt und erleidet hat. Soviel Idealismus, bei soviel Enttäuschungen, ist schon beachtlich. Man mag über ihn denken, was man will: Er ist authentisch, hat Rückgrat und mehr Erfahrung/ Wissen/ Engagement um die Dinge wie 10 Severins zusammen.
Zitieren
#39 Willi Heuvens 22.05.2014 11:15
Ich bin fest überzeugt davon, dass Jens-Uwe niemand ist, der Futterneid hat oder irgendwie etwas "naschen" möchte. Für mich ist er ein Beispiel dafür, dass aufrechte und ehrliche Menschen und Politiker nicht vorankommen. Wer sozial denkt und handelt, die am Rande stehenden Menschen integrieren und nicht abseits stellen möchte, der hat kaum Chancen, gesellschaftlich, politisch und beruflich voranzukommen. Ich selbst bin ein Beispiel dafür.
Zitieren
#40 Rainer Severin 22.05.2014 13:44
@Habedank

"Wenn sie aber zu "links" wird, und damit Interessen eines Hotzenplotzes im Wege steht - dann wird er sie wohl schon "wegbeissen"...?!"

Im Gegensatz zu Ihnen habe ich noch nie jemand "weggebissen". Also unterlassen Sie doch bitte Ihre Falschbehauptungen. Und ich verbitte mir Ihre Hotzenplotz-Beleidigungen - sonst lasse ich mir für Sie auch etwas entsprechendes einfallen :-)
Zitieren
#41 Rainer Severin 22.05.2014 13:49
@Habedank

" J. Preusser ist bewundernswert - was der schon alles erlebt und erleidet hat. Soviel Idealismus, bei soviel Enttäuschungen, ist schon beachtlich. "

Da haben Sie schon anders getönt - aber vermutlich verdrängt, vielleicht weil es gerade nicht ins Konzept passt. Ich gebe Ihnen aber Recht: Jordi ist in der Tat authentisch und ein echtes "Pfund" in der Waagschale linker Politik.
Zitieren
#42 Jens-Uwe Habedank 22.05.2014 17:00
Hr. Severin-"Hotzenplotz", schmeissen Sie sich an des Landvogtes Brust, treten in die Fußstapfen von "Bulette" Nellissen, aber verschonen Sie mich mit ihren Drohungen. Die ziehen noch immer nicht, ganz ehrlich!
Der Unterschied zwischen Ihnen und Jordi Preußer ist, dass Jordis Aussagen und Handlungen identisch sind, man mit ihm streiten kann ohne Kriege führen zu müssen, dass er sich und die seinen nicht verrät, er nicht in berauschten Parallel-Welten lebt, er keine Demagogie betreibt, er Mensch bleibt uva. - und sie...

Wann, bitte, soll ich wen "weggebissen" haben? Aufklärung und Stellen sind kein "wegbeissen", hm?!
Zitieren
#43 Willi Heuvens 22.05.2014 18:05
Was heißt eigentlich "links"? In meiner Abschlußklasse Fachabitur waren so gut wie alle links - nach Karriere und Aufstieg beruflicher Natur gab kaum noch Linke, ich blieb übrig, habe ja auch keine Karriere gemacht. Ich bleib auch so! Nicht käuflich, kein Speichellecker. Übrigens: ich dusche 2 x täglich, bei mir kann sich jeder bedienen.
Zitieren
#44 B.R. 22.05.2014 19:39
admin:
Da muss meines Erachtens in der Menüführung etwas falsch gelaufen sein;
im Hauptmenü findet man dieses Thema nicht;
zumindestens ich nicht, vielleicht bin ich auch zu doof dazu.


----------------------------------

Nein, alles richtig. Die Notizblog-Themen sind nicht im Hauptmenü verlinkt, sondern über den ´Notizblog´-Button aufrufbar.

Admin.
Zitieren
#45 Rainer Severin 22.05.2014 23:24
@Habedank

Ihr letzter Post spricht mal wieder für sich, dazu muss man eigentlich nicht viel schreiben. "Drohung" - selten so gelacht. Sie verhöhnen mich wie gehabt als "Hotzenplotz", und wenn ich darauf ironisch reagiere, kommen Sie wieder mit der üblichen, völlig überzogenen Polemik. Ehrlich gesagt: ich halte Ihre Ausfälle meiner Person gegenüber für pathologisch. Suchen Sie sich Hilfe. Angenehme Nacht noch.
Zitieren
#46 B.R. 23.05.2014 00:53
Wenn die Linke Partei im Kreis Kleve nicht bis spätestens samstag abend um 24.00 Uhr deutschlandweit verboten wird,
werde ich mich mal nach einem Wohnsitz im Ausland umsehen.
Zitieren
#47 Willi Heuvens 23.05.2014 09:48
@ B.R.

Die Linke verbieten? Dann doch wohl eher die CSU, die Linke vertritt doch die Belange der Lohnabhängigen, der Rentner und der Hartzer, dies sind doch etwa (real gerechnet) 55 Millionen Menschen. Auf die unchristliche und unsoziale CSU kann man da mit Leichtigkeit verzichten. Sie vertritt im allgemeinen doch nur die Amtskirchenbesucher ....
Zitieren
#48 Heinz Goertz 23.05.2014 10:31
Severin hat sogar gegen den Antrag von Fabian Merges gestimmt, dass die Stadt Kleve, bei der Vergabe von Aufträgen, auf Tariftreue achtet. Besonders in sozialen Einrichtungen, die von der Stadt gefördert werden.
Mir ist bekannt, dass eine Einrichtung sogar 1 EURO Jobber als Putzkräfte verwendet haben.
Zitieren
#49 Willi Heuvens 23.05.2014 11:30
@ 48

Wenn dies so ist (und ich glaube Herrn Goertz), dann ist das menschenunwürdig, menschenverachtend, unsozial und Förderung der Sklavenarbeit.
Zitieren
#50 willi winzig 23.05.2014 13:07
@H.Goertz
Dann nennen Sie doch bitte Roß und Reiter! Wo werden, gefördert durch die Stadt Kleve, Putzkräfte für 1€ beschäftigt?
Bei welchen Vergaben hat die Stadt Kleve tarifrechtliche Vorgaben mißachtet oder unterlaufen?
Ansonsten wäre nämlich dem Bericht in der heutigen NRZ über die "selbst ernannte Kompetenzpartei OK" nichts hinzuzufügen.
Herrn Heuvens empfehle ich eine Nachfrage diesbezüglich bei Theo Brauer, ob er tatsächlich, wie von der OK unterstellt, Lohndumping durch die Stadt betreibt.
Zitieren
#51 Rainer Severin 23.05.2014 13:24
@Goertz

"Severin hat sogar gegen den Antrag von Fabian Merges gestimmt, dass die Stadt Kleve, bei der Vergabe von Aufträgen, auf Tariftreue achtet. Besonders in sozialen Einrichtungen, die von der Stadt gefördert werden."

Sie sollten bei der Wahrheit bleiben und hier keine verkürzten Statements abgeben. Zunächst einmal haben nur die offenen Klever für den Antrag gestimmt. Des Weiteren hat die Stadt vor der Abstimmung glaubhaft dargelegt, dass bereits jetzt bei allen Vergaben die Tariftreue eingehalten wird. Dieses wurde auch von Mitgliedern der entsprechenden Gremien bzw. Ausschüsse bestätigt.

Nach allgemeiner Auffassung der Mitglieder des Rates und der Stadt waren den OK vor ihrem Antrag weder die entsprechenden gesetzlichen Regelungen noch die Verfahrensweise bei Vergaben bekannt, welche bereits jetzt den Inhalt des Antrages erfüllen.

Ein neuerlicher, überflüssiger Antrag, bei dem die Unkenntnis der OK bereits vorhandene Gegebenheiten und auch Zuständigkeiten (wie damals bei der "Blitzer"-Angelegenheit, wo die Stadt gar nicht zuständig war) ignoriert und munter Eulen nach Athen trägt.

Auf dieser Grundlage sollten Angehörige auf ihre übliche Polemik gegen mich lieber verzichten. Ursprünglich hatte ich Herrn Merges im Gespräch übrigens zugesagt, dem Antrag zuzustimmen. Nach der ausführlichen Erläuterung von Stadt und Gremienvertretern (die Sie hier unterschlagen), habe ich dafür keine Grundlage mehr gesehen.
Zitieren
#52 Rainer Severin 23.05.2014 13:26
@B.R. (das isser wieder...)

"Wenn die Linke Partei im Kreis Kleve nicht bis spätestens samstag abend um 24.00 Uhr deutschlandweit verboten wird,
werde ich mich mal nach einem Wohnsitz im Ausland umsehen."

Eine gute Idee ;-)
Zitieren
#53 Willi Heuvens 23.05.2014 13:29
@ 50

Zunächst einmal schenke ich Herrn Goertz Glauben, nach meinen Erfahrungen ist er ein ehrlicher Mensch.
Zitieren
#54 Heinz Goertz 23.05.2014 13:46
willi winzig,

das werde ich nicht tun. Mir liegt diese Einrichtung sehr am Herzen. Vor allem die, die sich dort für ihr persönliches Fortkommen etwas erhoffen.
Ich habe übrings nicht geschrieben, dass die Putzkräfte gefördert werden, sondern die betreffenden Einrichtungen.
Keiner hat der Stadt unterstellt, dass sie Lohndumping betreibt. Es soll nur verhindert werden, wenn die Stadt die Möglichkeit hat
Fehlende Kompetenz zeigt sich doch ganz klar am Beispiel Sontowski, im Übrigen verliert die Stadt doch fast alle Prozesse vor den Verwaltunggerichten. Zeugt das von Kompetenz?
Das Sie die Wahlwerbung so auslegen, als wären nur die OK kompetent, war klar.
Zitieren
#55 Rainer Severin 23.05.2014 14:40
@Willi Heuvens

Lieber Willi, Herr Goertz hat die erwähnten Erläuterungen und Klarstellung von Stadt und Gremienvertretern schlicht gezielt weggelassen. Wer bei der Ratssitzung dabei war, weiß das. Das ist ganz schlechter Stil. Die grundsätzliche Ehrlichkeit von H. Goertz habe ich nicht in Frage gestellt, aber sein Statement hat schon ein Geschmäckle. Vielleicht solltest Du die Niederschrift der Sitzung abwarten, bevor Du mir etwas vorwirfst, was nicht zutrifft.
Zitieren
#56 B.R. 23.05.2014 14:43
@ 44 admin )

Oh weia,
das hatte ich schon befürchtet, dass ich schon zu alt bin, um die neuen Medien noch zu verstehen.

Und trotzdem gibt es im Hauptmenü in der fraglichen Zeit einen notizblog über das FDP Würfelspiel.
Bin schon gespannt, welche Regel da jetzt wieder gilt.
Ich bemühe mich schon, die neuen Medien zu verstehen, klappt halt nicht immer.
Zitieren
#57 Heinz Goertz 23.05.2014 15:32
Rainer Severin,

glauben Sie alles, was die Betreffenden in Rat und von der Verwaltung gesagt haben.
Dann sind Sie ein schlechter Politiker.
Sie sollten bei solchen Dingen sehr kritisch sein. Oder glauben Sie etwa, dass unsere polnischen Freunde, hier in Deutschland, nach Tarif bezahlt werden?
Zitieren
#58 Heinz Goertz 23.05.2014 15:34
Pardon, nochmal Herr Severin,

dann kommunizieren Sie doch mal die Erläuterungen und Klarstellungen von Stadt- und Gremienvertretern.
Zitieren
#59 B.R. 23.05.2014 16:29
Wenn Rainer in den Kreistag einzieht, kommen aber ganz schön hohe Kosten auf die Kreisverwaltung zu, um den amerikanischen Geheimdienst auszuschalten.

Wo die das Geld bei der Kreisverwaltung her nehmen wollen bei stetig sinkenden RWE Aktien und zunehmenden Löchern im Flughafen Etat,
ist mir auch ein Rätsel.
Zitieren
#60 Kurier am Sonntag 23.05.2014 18:21
@ 56 B.R.

Falls Sie mit ´Hauptmenü´ unsere Startseite meinen, dann haben Sie recht. Manche Blogbeiträge haben einen Anreißer auf der Startseite und manche nicht. Das entscheidet der Redakteur, ob er sich im hektischen Redaktionsalltag die zusätzliche Arbeit macht oder nicht.
Zitieren
#61 Rainer Severin 25.05.2014 23:51
Ich danke allen WählerInnen, welche die Linke gewählt haben, trotz diverser Schmutzkampagnen, auch hier im Kurier, sehr herzlich für ihre Stimmen, welche in den nächsten Jahren linke Politik im Kreistag, in Emmerich (Rat) und Geldern (Rat) ermöglichen. Die Linke zieht in Fraktionsstärke in den Kreistag ein. Sie wird sich gegen Fracking, gegen das vom Steuersklaven finanzierte Millionengrab Airport Weeze, für einen wirklich funktionierenden ÖPNV im Kreis und ein menschenwürdigeres Leben für die vielen Mitmenschen einsetzen, welche als Hartz IV-Empfänger Opfer von Optionskommunen sind, damit die Bilanz geschönt werden kann. Unterstützt uns weiter, vielen Dank! Besser noch: macht mit! Ruft mich an, wenn Redebedarf besteht, ich freue mich drauf!
Zitieren
#62 Jens-Uwe Habedank 26.05.2014 09:30
@61: Linke Wähler bedanken sich bei Rainer Severin, der jeden Kurs geht, wendig wie ein Wiesel ist - um für sich ein Kreistagsmandat herauszuholen aber in drei Jahren nicht in der Lage war den OV Kleve auf die Wahllisten zu bringen.

Mal ehrlich - wer solch schöne Worte wie oben schreibt, gleichzeitig aber Hartzler als "Schmarotzer" tituliert, den inhumanen Kurs der Klever Optionskommune mitträgt - der sollte sich mal fragen ob er nicht eine Qualle ist....
Mit Hr. Severin ist Hr. Severin im Kreistag - ein meilenweiter Unterschied zu "links".
Allerdings - Für Hr. Gonder ist nun, in allen Belangen, der richtige Nachfolger gefunden; Mahlzeit und Prost!
Zitieren
#63 Rainer Severin 26.05.2014 15:14
@Habedank

"Mal ehrlich - wer solch schöne Worte wie oben schreibt, gleichzeitig aber Hartzler als "Schmarotzer" tituliert, den inhumanen Kurs der Klever Optionskommune mitträgt - der sollte sich mal fragen ob er nicht eine Qualle ist...."

Es war ja klar, dass sich Herr Habedank, seinem pavlovschen Reflex folgend, zu Wort melden würde und die üblichen Pöbeleien, Beleidigungen und Unterstellungen abläßt. Die BürgerInnen und Bürger dürften mittlerweile erkannt haben, wessen Geistes KInd Herr Habedank ist - er diskreditiert sich mit seinen Posts selbst.
Zitieren
#64 Willi Heuvens 26.05.2014 15:56
Meine Erfahrung: fast ausschließlich die Linke und wenige BündnisGrüne setzen sich für Menschen ein, die in Hartz IV leben müssen.
Aber Herrn Habedank kenne ich als mitfühlenden Menschen mit großer sozialer Kompetenz.
Zitieren
#65 Jens-Uwe Habedank 26.05.2014 16:31
@63 - Falsch, lieber Hr. Severin; ich kenne Sie nur ein wenig besser als so manche WählerIn...
Wie oft soll ich Ihnen Ihre Zitate/ Mailings eigentlich noch senden um Ihre unglaublichen Verdrängungskräfte zu überwinden?
(... - vom Administrator entfernt) Sondern darum, dass Sie nicht das sind, was sie vorgeben zu sein, z.B. "links". Und da reden wir über Grundsätze, nicht über differente Auslegungen irgend einer Marginalie.

Außerdem - wenn Sie so eine Steilvorlage mit ihrem schwafeligen Getue "Wahlgewinner" ablassen...

@Willi: Bundesweit mag das für die Linke stimmen; im Einzelfall, vor Ort, sieht das jedoch sehr differenziert bis gegenteilig aus.
Bei den Grünen - nun ja, genau diese haben die Hartz-Gesetze mit auf den Weg gebracht, schon vergessen?! Selbst der dicke Helmut (Don Kohleone) hat sich so was nicht getraut.
Zitieren
#66 Willi Heuvens 26.05.2014 17:16
@ Jens-Uwe

Nicht vergessen, aber die neue Generation der BündnisGrünen bemüht sich schon, hier Besserungen vorzunehmen. Recht hast du bei den alten Grünen wie Joschka und Konsorten. Denen ging es nur darum, auf jeden Fall mit Arbeiterfeind Schröder zusammenzuarbeiten.
Sooooo weit liegen wir garnicht auseinander.
Zitieren
#67 Rainer Severin 26.05.2014 18:27
@Habedank

"@63 - Falsch, lieber Hr. Severin; ich kenne Sie nur ein wenig besser als so manche WählerIn..."

Sie kennen mich absolut nicht, und das wissen Sie. Und Ihre gefaketen und abstrusen Behauptungen können Sie auch behalten.

"Außerdem - wenn Sie so eine Steilvorlage mit ihrem schwafeligen Getue "Wahlgewinner" ablassen..."

Von "Wahlgewinner" habe ich nirgendwo geredet oder geschrieben. Diese typisch habedanksche Falschaussage passt mal wieder...
Zitieren
#68 B.R. 26.05.2014 18:38
Dickes Lob an den kurier:
Scheint ja eine sehr stabile Software Lösung zu sein, die das Linken Geblubber klaglos abdruckt, ohne abzustürzen.
Zitieren
#69 Jens-Uwe Habedank 27.05.2014 10:23
Willi - ich seh's da kritischer; gerade wg. der Grünen hier vor Ort in Kleve. Vor Ort hat man nun mal die tiefsten Erfahrungen mit Parteien. Und wenn ich Konsorten wie Bay und Co. mit ihren Baumwolltäschen zum Bio-Markt pilgern sehe und sie die Nase über die Kaufland-Konsumenten rümpfen - dann sagt mir das Alles; Gut verdienende Lehrer, Pseudo-Psycho-Überbezahlte, die nicht verstehen wollen oder können dass nicht jeder die Knete für den mittlerweile Luxus einer gesunden Ernährung hat. Von dem Utra-Hausbesetzer Garisch mal ganz zu schweigen...
Nee - zu sozialen Thematiken haben die Klever Grünen keinen Zugang; Oder - denk' doch mal an die Enerigiekosten; 300.000 Haushalte in NRW wurden in 2013 abgeschaltet, weil die Leute es nicht mehr bezahlen konnten...
Zitieren
#70 Willi Heuvens 27.05.2014 11:37
@ 67

Über Lehrer und über viele Psychologen habe ich eine sehr negative Meinung. Ich denke Herrn Bay fehlt die Nähe zu den Menschen, die hart arbeiten oder keine Arbeit finden. Dabei ist er doch eigentlich (beruflich) überflüssig - oder?
übrigens: auch ich wäre lange arbeitslos, wenn ich nicht den Schutzschild der Unkündbarkeit gehabt hätte. Der Versuch, mich zu entsorgen, schlug 1999 allerdings fehl. Die hätten wissen müssen: den Heuvens angreifen ist zwecklos.
Zitieren
#71 Kurier am Sonntag 27.05.2014 11:44
@ B.R.

Die Software veröffentlicht das ziemlich klaglos, bei der Moderation ist es dann schon etwas mühseliger...

Einigen Diskutanten ist offenbar nicht klar, dass diese Seiten täglich von ein paar tausend Menschen gelesen werden. Das hat dann schon Außenwirkung. Man sollte als Kommentator nie vergessen, dass dies keine private Unterhaltung im Wohnzimmer ist, sondern man im übertragenden Sinne mit einem Megaphon auf dem Marktplatz steht.

Admin.
Zitieren
#72 Jens-Uwe Habedank 27.05.2014 11:59
@71 - Genau das ist ja, meiner Auffassung nach, der Sinn eines solchen Forums hier: Dass es viele lesen und abseits eines Mainstreams sich Gedanken machen können (nicht müssen)...
Da taucht dann auch schon mal was auf, was abseits der "schönen" Wahl-/Eigenwerbung steht oder nur unter "4 Augen" gesagt werden darf. Gut so!
Zitieren
#73 Heinz Goertz 27.05.2014 12:03
Die CDU hat Herrn Udo Janßen in die 2. Reihe geschickt. Ob er das aushält?
Eitel wie ein Pfau, arrogant und nicht scharfsinnig.
Den OFFENEN KLEVERN hat er in der letzten Ratssitzung gewünscht, dass sie nur noch mit einem Kandidaten im Rat auftauchen.
Tja, das Leben ist kein Ponyhof Herr Janßen.
Zitieren
#74 Willi Heuvens 27.05.2014 12:16
.... wie der Hyde Park in London .... praktizierte Demokratie für alle.
Zitieren
#75 Jens-Uwe Habedank 27.05.2014 12:17
Nochmal zur Vertretung der Linken im Kreistag:
Ich erinner' mich noch sehr genau an 2009; da ging's um einen Hr. Gonder. Dieser ritt auf Welle der Linken und "drückte" sich, gleichfalls gegen alle Satzungs- und Anspruchsregeln, durch. Auch er "arbeitete" allein an seiner Kandidatur für den Kreistag, OV's und Kreisverband liess er "links" liegen...
Heute, nach 5 Jahren, darf man fragen: "Was hat dieser Mann für linke Ideale, Ziele, Forderungen irgendwann mal bewirkt oder eingebracht mit seinem Kreistagsmandat?" Mir ist da nichts, aber auch gar nichts aufgefallen!
Parallelen, Wiederholungen - das mag jeder für sich selbst entscheiden...
Gruselig find's ich aber schon.
Zitieren
#76 Willi Heuvens 27.05.2014 12:22
Alles Gute Herrn Janßen und beste Gesundheit, Udo gehört aber in die II. Kreisklasse. Sitzt er denn weiter im Aufsichtsrat der Sparkasse?
Zitieren
#77 Heinz Goertz 27.05.2014 13:53
Willi Heuvens

Sonst würde er verhungern!
Zitieren
#78 Willi Heuvens 27.05.2014 14:06
@ 77 Heinz Goertz

.... ein Kämpfer für die Gerechtigkeit. In meiner Sache hat er aber nix getan. Und das als "Christ"demokrat....
Zitieren
#79 Rainer Severin 27.05.2014 21:34
#68 B.R. 26.05.2014 17:38
Dickes Lob an den kurier:
Scheint ja eine sehr stabile Software Lösung zu sein, die das Linken Geblubber klaglos abdruckt, ohne abzustürzen.

Danke für die Blumen! Aber Ihr Geblubber (keine Spur von Fakten, immer nur dieselbe Polemik) verträgt das System ja auch - wie war das noch mit dem Glashaus?
Zitieren
#80 B.R. 30.05.2014 10:33
@ 36 Lynker )

Interessante These,
dass Nr. 1 wieder zurückzieht.

Gibt es denn irgendwo eine politische Aussage dieser politik erfahrenen jungen Dame zu lesen ?
Zitieren
#81 O.Plotke 30.05.2014 11:14
@B.R.:
Ich habe mich vor der Wahl sehr intensiv um ein Interview mit der Spitzenkandidatin der Linken für den Kreistag bemüht.
Leider lag dem Kreisverband ihre E-Mailadresse nicht vor, alle Anrufe von mir an der Telefonnummer, die man mir gab, blieben unbeantwortet. Schade.
Zitieren
#82 Jens-Uwe Habedank 30.05.2014 12:11
@81: Wieso wundert mich das nicht...?!
Der Super-Super-IT-Administrator Hr. Severin war ja nicht mal willens eine Kandidatenvorstellung auf der Linken-HP einzustellen, wo z.B. Statements und Kontaktmöglichkeiten drin enthalten wären...
Wohl nicht sofort, aber spätestens wenn Hr. Severin sich "outet", dürften der jungen Dame Fragezeichen in die Augen und Rücktrittsgedanken in den Kopf kommen...?
Sodann wäre wieder alles beim alten - zwei Gonderisten (weil ja N. Hayduk nachrücken würde, jenseits von links, laben sich im Kreistag...
Zitieren
#83 Rainer Severin 30.05.2014 14:15
@Olaf

Ich sende Dir die Kontaktdaten von M. Raubach per Mail zu. Wieso der Kreisverband die Daten nicht haben soll, ist mir schleierhaft. Für Habedank: ich hatte / habe bisher keinerlei Einfluss auf die Webseite, meine angebotenen Infos wurden nicht eingestellt, warum auch immer. Sicher ein technisches Problem...

p.s.: an B.R. und Co.: es tritt garantiert niemand zurück. Anfang der Woche treffen wir wegen der Bildung unserer Fraktion zusammen.
Zitieren
#84 Jens-Uwe Habedank 30.05.2014 15:57
" p.s.: an B.R. und Co.: es tritt garantiert niemand zurück. Anfang der Woche treffen wir wegen der Bildung unserer Fraktion zusammen."

Ja klar - und wer macht den Gonder...?

Wg. der Website - Glauben wir doch beide nicht, dafür haben wir diesbezüglich seit 5 Jahren zu viel Erfahrungen...!
Zitieren
#85 Rainer Severin 30.05.2014 18:17
@Habedank

"Der Super-Super-IT-Administrator Hr. Severin war ja nicht mal willens eine Kandidatenvorst ellung auf der Linken-HP einzustellen, wo z.B. Statements und Kontaktmöglichk eiten drin enthalten wären...!

Hätte ich gerne gemacht, aber... Sind es zufällig Ihre Freunde, die das verhindert haben? Sie können nur pöbeln, unwahre Dinge verbreiten und beleidigen. Armselig. Sie hatten die Chance, nachdem Sie alle Leistungsträger der Linken im Kreis mit Posts unterhalb der Gürtellinie entsorgt haben. Passiert ist nichts. Sofort haben Sie die neuen Freunde attackiert. Sie sind krank. Nichts von dem, was Sie mir vorwerfen, trifft zu, und das wissen Sie. Es ist einfach nur Neid.
Zitieren
#86 B.R. 30.05.2014 20:40
Gibt es denn außer der Adresse irgend ein Lebenszeichen dieser politikerfahrenen jungen Dame ?
Zitieren
#87 Willi Heuvens 30.05.2014 20:48
@ 86
Es geht ihr gut, das ist die Hauptsache.
Zitieren
#88 B.R. 30.05.2014 22:05
Ich kann mir auch nicht vorstellen,
dass sich Nr. 3 einen Sitz im Kreistag entgehen lassen wird.
Zitieren
#89 Rainer Severin 30.05.2014 22:26
@B.R.

Da Sie lediglich nach Möglichkeiten suchen, der Linken etwas ans Zeug zu flicken, werde ich Ihnen kaum weiterhelfen können. Ich kann Ihnen und Ihrem Freund Habedank aber versichern, dass wir in Kürze politisch nachhaltig in Erscheinung treten werden, z.B. in Sachen Fracking. Aber pöbeln Sie ruhig weiter. Außer Habedank und Ihnen stelle ich hier im Forum niemand auf diesem niedrigen Niveau fest. Das spricht für sich. Außer übelster Hetze fällt Euch doch nichts mehr ein. Eigentlich sollte ich auf diesen ganzen Müll nicht antworten, aber irgendwann reicht es.
Zitieren
#90 Rainer Severin 30.05.2014 22:34
@Habedank

"Wg. der Website - Glauben wir doch beide nicht, dafür haben wir diesbezüglich seit 5 Jahren zu viel Erfahrungen...!"

Ich habe seit 2007 die "Erfahrung", dass Sie mich mit paranoider Beharrlichkeit verfolgen, beleidigen und herabwürdigen. Interessierte sollten einmal nach Ihnen googlen. Dann erklärt sich manches von selbst. Ob WASG, ob Linke, ob Job, immer haben Sie Randale gemacht und sich ins Abseits gestellt. Absolut teamunfähig.

Sie sind doch kreisweit als Querulant und Nörgler bekannt, dem es niemand Recht machen kann. Selbst bei der Gsamtschulinitiative hat man Ihnen die gelbrote Karte gezeigt.

Und jetzt schön weiterpöbeln, es interessiert weder mich noch andere...
Zitieren
#91 Jens-Uwe Habedank 31.05.2014 09:50
Lieber Meister Severin – an für sich hatte ich vor über die Linke im Kreis/ Stadt Kleve, deren Protagonisten, UnLinikes Gehabe, Aufgaben, Organisation, politische Glaubwürdigkeit etc. zu debattieren; wenn Sie mal wieder, wohl mangels Argumente, auf die private Schiene aus sind um zu diffamieren: Meinetwegen, kennt man ja von Ihnen in einer gewissen Gonder-Tradition…

Wie sehr Sie verworren sind, mag schon Ihr Zeitgefühl aussagen: Das ERSTE Mal haben wir uns im Juni 2009 getroffen (Königsgarten, 17.30h) – nix da mit 2007…
Seitdem tricksen Sie sich mit allerlei „linken“ Dingern auf Listen, in Mandate etc. ohne dafür auch nur 1% an Aufbau-/Ablaufarbeit zu leisten.
Auch tauchten Sie überhaupt erst ab Juni 2009 in der Klever Linken auf – was wollen Sie da von WASG etc. wissen? Was wollen Sie von Gesamtschule wissen, haben Sie sich jemals dran beteiligt? Der einzigen Schnittpunkt da ist doch ihre Partnerin, die mal ihre Erfahrung bei einem Treffen einbrachte [...]

Sowohl zu meiner WASG-Zeit, als auch dann bei den Linken, wurde ich mit Gonderismus konfrontiert; da kann man mitmachen, wie Sie, in der Hoffnung auf ein paar Krümel oder standhaft zu Satzung und Programmatik bleiben. Von daher habe ich nichts zu „bereuen“. Die „Randale“ ging von Ihnen und Ihren Kumpels aus; [...]

Woher Sie Ihre Informationen bzgl. Gesamtschul-Initiatve haben wollen, mag ich mir denken: Die „Gegner“ Brauer, Bay und Co. Ist doch klar, deren perfides Spiel mit Verschwinden-lassen von Abstimmungsergebnissen ist nicht aufgegangen. Gegen diese Verfahrensweise hätte an für sich die angebliche „Opposition“ SPD vorgehen müssen; das habe ich auch so mit Hr. Franz von der SPD so besprochen – allein, er traute sich nicht! Auch die Mehrheit der Initiativ-Kerntruppe traute sich nicht. Da saß z.B. ein Hr. Nitsch drin – was würde mit ihm in Kleve passieren, wenn er es wagt gegen Majestät Theo B. vorzugehen…?
Da ich aber wiederum nicht als Qualle geboren bin und auch nicht vorhabe dies noch zu werden, habe ich privat für die Veröffentlichung geklagt – dass ihre Freunde Brauer und Bay davon nicht begeistert waren und den treffen wollen, der ihn am meisten zusetzte ist doch klar…Wie einfach sind Sie doch einzuspannen!
Insofern ich kreisweit, als was auch immer, bekannt sein sollte – na, dann liegt es wohl daran, dass ich mich an Aktionen in den Bereichen Bildung, Bürgerrechte u.ä. von Elten bis Straelen beteiligt habe – und Sie?

Nun zu ihrem privaten Anliegen: Zunächst einmal eine universelle Weisheit: Mit gebrochenem Bein sollte man nicht Hürdenlauf machen [...]
Ihre, seit 2009 wiederholten, Äußerungen über mein Berufsleben u.ä. scheinen gleichfalls der Quelle „Rathaus“ zu entstammen; gleiches hörte ich immer aus dieser Richtung. Zur Klarstellung: Ich habe keinen einzigen Job verloren oder wäre gar gekündigt worden. ICH nicht – aber fragen wir mal bei der Hochschule nach…?
Ich hab’ auch, entgegen Behauptungen Hr. Brauers, eine ordentliche Ausbildung. Ich habe keine Pleite mit 200.000 Euro Schulden hingelegt [...]

Ich hoffe, es ist Ihnen irgendwann mal möglich sich politisch zu stellen, selbstkritisch Verantwortung zu tragen. Bis dahin bleiben Sie für mein Verständnis bzgl. Satzung und Programmatik UnLinks.

[...]
Zitieren
#92 B.R. 31.05.2014 10:50
@ 89 Rainer Severin )

Soll das jetzt etwas heißen,
dass du auch nicht mehr weißt über diese politikerfahrene junge Dame als die Adresse ?

Aber du weißt,
dass gegen Nr. 3 ein Parteiausschlussverfahren läuft ?

Und du weißt,
dass die Webseite der Linken im Kreis Kleve seit langem gesperrt ist für Anmerkungen von Nr.2 ?
Zitieren
#93 B.R. 31.05.2014 11:25
@ Rainer Severin )

Wie ist das denn mit den Finanzen ?
Gibt es da mittlerweile jemanden, der sich darum kümmert ?

"Finanzen –
Muss entfallen, da sich der Genosse Schatzmeister nach wie vor im Schankraum aufhält und
nicht an der Sitzung teilnimmt "

www.die-linke-kreiskleve.de/fileadmin/lcmskvkleve/Dokumente/Protokolle_KV/Vorstand/ProtokollKV150211.pdf
Zitieren
#94 B.R. 31.05.2014 11:31
" Ein Logenplatz für Ihre Werbung "
Zitieren
#95 Bernd Derksen 31.05.2014 19:27
@Rainer Severin und Jens-Uwe Habedank

Manche Debatten finde ich hier im Internet nicht mehr sinnvoll. Und zwar für keinen der Beteiligten.

Mein Vorschlag:
Wir drei treffen uns mal zu einem Austausch in der realen Welt. (Natürlich nicht mit dem Ziel eines Friede-Freude-Eierkuchen-Gespr ächs, o.ä.. )

Da ihr beide in Kleve wohnt, müsste es sich doch machen lassen. Ich lade euch also mal abends in irgendeine Klever Kneipe ein.

Also:
Seid ihr zu diesem Versuch bereit?
Zitieren
#96 Rainer Severin 31.05.2014 20:32
@B.R.

Da ist nichts gesperrt. Nur brauchen manche Dinge etwas länger. Finde ich auch nicht gut, aber verzichten Sie doch bitte auf irgendwelchen Quatsch.

"Wie ist das denn mit den Finanzen ?
Gibt es da mittlerweile jemanden, der sich darum kümmert ?"

Schatzmeister ist Uwe Hüttmann, der seine Arbeit sehr gut macht und uns in Kleve sehr gut unterstützt hat. Am "Schanktisch" werden Sie ihn eher seltener antreffen.
Zitieren
#97 Rainer Severin 31.05.2014 20:36
@Habedank

Ich werde auf Ihre Unverschämtheiten nicht mehr antworten und eine "200.000"-Europleite habe ich auch nicht hingelegt. Vielleicht sollten Sie einmal Ihre Quellen überprüfen.
Zitieren
#98 Jens-Uwe Habedank 31.05.2014 20:57
@93 u 94, B.R.:
Das sind alles alte Kamellen - und haben hier mal nichts mit Rainer Severin zu tun!
Zitieren
#99 LYNKER 31.05.2014 21:10
Eine gute Nachtgeschichte.
Es war einmal ein Gonder, eine Bullete und ein Poothi(Fraktionssekretär mit Salär) für die LINKEN im Kreistag und die hatten viel Spass in ihrem Büro. Jetzt kam der Wahlzauberer und verzauberte diese drei in eine Prinzessin, einen Räuber und einen Wassergeist. Den Räuber kann man bei dem Interview mit Frau Ulrich WDR3 Mediathek kurz durchs Bild huschen sehen,dem Zauberer sei Dank.
Gute Nacht.
Zitieren
#100 Jens-Uwe Habedank 31.05.2014 22:06
Mal ein Beispiel für "Gespür"...:
Im Sept. 2011 warnte ich auf dem LPT der Linken vor Janine Herrf; sie war mir zu "glatt", zuviel Attitüden, Plattsprüche...
Und doch wurde sie in den Landesvorstand der Linken gewählt...
Das Ende - selbst lesen...
www.derwesten.de/nrz/staedte/essen/linken-ratsfrauen-jujol-und-herff-betruegen-ihre-waehler-id9397353.html
Zitieren
#101 Rainer Severin 31.05.2014 22:48
Es ist unerträglich, was hier der Freund von Herrn Plotke, Herr Habedank, gegenüber meiner Person ablässt. So geht es gar nicht und rechtliche Schritte werden folgen.
Zitieren
#102 Jens-Uwe Habedank 01.06.2014 09:41
@101: Die alte Leier...Anzeigen, Die Welt hat sich verschworen et. pp.

Hr. Severin - ich kritisiere Ihr politisches Handeln, habe Zweifel an Ihrer Glaubwürdigkeit und Absichten. Wenn Sie schon so arge Probleme mit einem einzigen wie mir ( oder evtl. auch noch mit "B.R") haben - wie wollen Sie glaubhaft linke Werte/ Ansichten im Kreistag gegen 50 an für sich gegenteilige Denkende vertreten?!
Zitieren
#103 Jens-Uwe Habedank 01.06.2014 09:54
@95, Bernd: Vielen Dank für die ehrenvolle Absicht; normalerweise macht so etwas Sinn.
Aber, bitte, glaube mir, das ist alles schon längt und öfters geschehen.
Jedes Mal mit dem Ergebnis, dass kein Tau an dem Herrn festzumachen ist. Montags kommen die schlimmsten Beleidigungen, Dienstags die Anzeige beim polizeilichen Staatsschutz Hansastr./Krefeld, am Donnerstag die Entschuldigung, er wäre etwas "durch den Wind gewesen"...
Am nächten Montag geht's übelst von vorne los...

Ehrlich gesagt, ich sehe auch keine Basis/ Gemeinsamkeit, so doof es klingen mag. Ich bezeichne mich als "links", er ist der offizielle Linke. Es geht auch nicht um Varianzen einer Sache - es geht um Grundsätzliches. Leider scheint es im KV der Linken so zu sein, dass der Gonder-Bazillus irgendwie nicht mehr wegzukriegen ist. Einem Gonder folgt der nächste...
Mag ja jeder seine Linie vertreten - aber etwas Authentizität kann nicht schaden. Wenn ich WählerInnen "gewinnen" will, muss ich als erstes glaubwürdig sein; innen wie außen!

Nochmals Danke für den guten Willen, aber in diesem Leben dürfte das nichts mehr werden, allein schon weil ich mich gewissermaßen schützen muss.
Zitieren
#104 Heinz Goertz 01.06.2014 10:13
So war es auch von 1919 bis 1933 bei den Linken in der Weimarer Republik. Kann man aus Geschichte lernen? Offensichtlich nicht.
Zitieren
#105 Rainer Severin 01.06.2014 17:23
Zunächst einmal möchte ich meine Abscheu gegen über Genossinnen wie Frau Herrf äußern. So geht es gar nicht. Was allerdings den Vortrag von Habedank auf dem LPT betrifft, so war dieser eine üble Haßtirade gegen den Landesvorstand, der zu Recht gescheitert ist. Ich darf bemerken, dass außer Habedank, B.R. und weiterer Ableger hier niemand gegen mich pöbelt. Damit kann ich leben. Zwei Irre gegen die Linke inklusive Ableger wie "Lynker". Pöbelt weiter, es interessiert niemand.
Zitieren
#106 BerndSachski 01.06.2014 17:28
Ich entdecke diesen Artikel jetzt erst - na gut!

Zu #59 B.R

BR, Nellissen und Gonder haben doch auch nichts erhalten.
Warum sollte das bei Herrn Severin anders sein?
Sag mir, wo die Linken sind, wo sind sie geblieben?
Angeblich sollten die Linken ja die Stimme für soziale Gerechtigkeit sein. Was daraus geworden ist sieht man allerorts an den Austritten. Früher sollen auf Mitgliederversammlungen der Linken hier im Kreis Kleve bis zu 60 Mitglieder anwesend gewesen sein. Heute geht die Zahl selten über 12 hinaus. Nachlesen kann man das alles nicht mehr, weil die Linkspartei ihre Protokolle schon längere Zeit aus dem Netz genommen hat. Man will wohl wieder unter sich sein :-)

Eigene Infos über Geschehnisse der Linken in den jeweiligen Ortsgruppen gibt es schon lange nicht mehr. Andere Berichte auf der Webseite werden vom Bund u.a. einfach übernommen.
Will sagen: Bei den Linken wird nicht mehr gehandelt. Die Partei ist im Kreis Kleve tot!!
Zitieren
#107 Willi Heuvens 01.06.2014 18:34
Summa summarum: eine ehrliche Linke hatte und hat es in Deutschland leider immer sehr schwer, obwohl die Linke hervorragende Persönlichkeiten in ihren Reihen hat, Wagenknecht, Lafontaine, Gysi ... um nur mal drei zu nennen. Die sind vom Kopf her den Führungskräften anderer Parteien gegenüber weitest überlegen.
Schade, dass die Linke eine kleine Partei ist und kaum über zehn Prozent erreicht.
Die Gefähr für Menschenrechte, Menschenwürde, Versklavung durch Minilöhne usw. kommt und kam in Deutschland immer von Rechts und von den Konservativ-Neoliberalen.
Zitieren
#108 Schamelöppppppe 01.06.2014 18:54
Ja, lieber Heinz, das waren noch ganz andere Zeiten.
Aber auch in der jüngeren Zeit haben die Linken sich nicht mit Ruhm bekleckert. Und zu der Zeit, als ich Dich noch Sirtaki habe tanzen gesehen, gab es die Linken in dieser Form nicht. Da haben wir also auch nichts verpasst.

Grüsse an Dich und Gabi-Tütti !
Zitieren
#109 Jens-Uwe Habedank 01.06.2014 19:21
@104, Heinz Goertz: Na ja - mal die Bälle flach halten! Es war ja nicht nur die "Linke" die damals zerstritten war; an für sich waren ja alle demokratischen Parteien ohnmächtig gegen den aufstrebenden Usurpator aus Braunau am Inn.?
Thälmann und Co. landeten im KZ, wenn sie nicht schon vorher in "Straßenschlachten" gemördert wurden - vergessen?
Und - die Revolution von Ebert und Co. war ja wohl auch der Heuler. Endlich mal eine aufrichtige Revolution - und schon gleich wrude sie um der Macht willen regelrecht verraten! Vergessen wo Liebknecht und Luxemburg landeten, mit Zusehen der Spezialdemokraten...?

@105, Severin: Da war keine Hasstirade; ich habe mich beworben mit dem Statement aus "Klever Verhältnissen" lernen zu wollen...

@107, Willi: Politik ist für mich erst mal "vor Ort", Alltagspolitik in der Kommune. Wem nützt es da in Kleve, wenn Gysi und Co. schöne Reden, weit weg in Berlin schwingen? Das Leben findet erst mal hier, in Kleve, statt. Fangen wir doch erst mal an hier, in Kleve, Menschenwürde, Abbau von Minilöhnen, Umsetzung von Grundrechten etc. zu praktizieren - dann kann man eine Nummer größer denken...
Wirklich - es gibt m.E. so viel Defizite hier, dass die mir erst mal wichtiger sind als ferne Utopien ohne Nutzen.
Zitieren
#110 Jens-Uwe Habedank 01.06.2014 19:26
@ 106, Bernd Sachski: Es waren sogar mal 68 - im März 2011; das waren noch Zeiten...
Bis dann die Severins, Hayduks kamen.
Selbst bei Vorstandssitzungen waren nicht selten 20 Leute da und beteiligten sich, es gab Themen, Medienarbeit, Recherchen, Beschlüsse und Verfolgung der Beschlüsse in puncto Umsetzung.
Protokolle waren öffentlich, wie überhaupt alle Sitzungen/ Versammlungen. Jeder wußte wen er wo anrufen/ kontaktieren kann...
Aber, wie gesagt, dann kamen diese Severins und Hayduks in traditioneller Nachfolge eines Gonders...
Zitieren
#111 Heinz Goertz 01.06.2014 20:07
Schamelöpppppe,

dass mit dem Sirtaki muss zwischen 1968-1979 gewesen sein. Mit den Jungsozialisten in Elten gegen die NPD. Im nach hinein, tut mir der Kreisvorsitzende der damaligen NPD, Herr Kreisköther, doch etwas leid. Der arme Kerl hieß wirklich so.
Zitieren
#112 Rainer Severin 01.06.2014 20:09
@Goertz

"So war es auch von 1919 bis 1933 bei den Linken in der Weimarer Republik."

Sie meinen wohl eher die damalige SPD, oder?
Zitieren
#113 B.R. 01.06.2014 20:43
@ 105 Rainer Severin )

Rainer,
wann ist denn mit neuen Enthüllungen über Frau Klotz zu rechnen ?

www.kurier-am-sonntag.de/.../7171-rektorin-klotz-erklaert-warum-die-hochschule-auf-internationalitaet-setzt.html


@ 106 BerndSachski )

Den Kurier sollte man nicht verpassen, da gibt es immer spannende Diskussionen über die Linken im Kreis Kleve zu verfolgen.
Zitieren
#114 Heinz Goertz 01.06.2014 23:01
Rainer Severin,

stellvertretend für die Uneinigkeit der Linken kann die Münchner Räterepublik genannt werden.
SPD und KPD waren sich bis zum bitteren Ende spinnefeind.
Zitieren
#115 Rainer Severin 02.06.2014 13:26
@Habedank

"Protokolle waren öffentlich, wie überhaupt alle Sitzungen/ Versammlungen. Jeder wußte wen er wo anrufen/ kontaktieren kann..."

Ich werde tun was ich kann, um diesen Zustand wieder herzustelllen. An mir oder Frau Raubach soll es nicht scheitern.

"Aber, wie gesagt, dann kamen diese Severins und Hayduks in traditioneller Nachfolge eines Gonders..."

Sie wissen, dass das nicht stimmt. In der von Ihnen genannten Zeit sind viele, auch ich, zunächst ausgetreten. Die Gründe dürften Ihnen bekannt sein.

Im Übrigen hat z.B. ein Norbert Hayduk auch lange mit Ihnen zusammengearbeitet, bis dass auch wieder nicht in Ihren Kram paßte.
Zitieren
#116 Jens-Uwe Habedank 02.06.2014 14:13
@ Hr. Severin: Was Hr. Hayduk angeht - Stimmt: In die Kasse greifen, Geheimcirkel gründen u.Ä.; Geht gar nicht, beteilige ich mich nicht und bleib' mir treu...
Wieso läuft wohl das Parteiausschlussverfahren gegen ihn, was schon 2011 hätte angestrengt werden müssen?! Dass ich es mit ihm bzw. seinen Verhaltensweisen immer wieder versucht habe und guten Willen war, bestätigen Sie ja eben hier.
Was Sie anbelangt: Ich/ Wir habe(n) die ganze Gonder-Kacke bekämpft, mit ungewöhnlichen aber demokratischen Mitteln; da Sie auf dem Gonder-Soul-Train waren, waren natürlich auch Sie betroffen und schmollten herum als dann "Sachkundiger Bürger" einer "Linken Alternative".
Ich mag Sie "geärgert" haben - habe aber nie jemanden bedroht, diffamiert, körperlich angegangen, haben Wahlmöglichkeiten verhindert, anderweitig regelwidrig beeingflusst oder sonst was. [...)...
Wieviel sind denn seit 3 Jahren wieder gegangen und warum? Bestimmt nicht, weil ich sie dazu aufgefordert hätte!
Ihre 2 komma und Prozent mögen Ihnen für einen Sitz im Kreistag reichen und der Rest nicht interessieren.
Ich hätte 5% bis 8% udn Antritt in allen 16 Kommunen angestrebt, im Laufe der Jahre Transparenz statt Gemauschel und Mitglieder-Gewinnung statt Mitglieder-Vergraulung praktizieren wollen...
Dazu aber muss man aber erst mal den "Laden" von innen so auskehren, wie er sich nach außen hin verkaufen will?!
Zitieren
#117 Rainer Severin 02.06.2014 17:05
@Habedank

"...habe aber nie jemanden..., diffamiert..."

Wie wollen Sie diverse Ausfälle gegen mich denn sonst nennen??? Kann doch jeder nachlesen...
Zitieren
#118 B.R. 02.06.2014 22:33
@ 71 Kurier am Sonntag )

Hoffentlich liest wenigstens niemand im Ausland den Kurier, denn das würde im Ausland ein sehr schlechtes Bild geben von den deutschen Tugenden bei politischen Sachdiskussionen.
Zitieren
#119 Comtessa 03.06.2014 08:16
@ Habedank

Sie sind kein Genosse...

und Sie werden auch nie wieder Genosse werden.

Das ist gut so!
Zitieren
#120 Heinz Goertz 03.06.2014 10:13
Für die hier Schreibenden eine Buchempfehlung:
George Orwell, Mein Katalonien.
Zitieren
#121 Jens-Uwe Habedank 03.06.2014 11:16
@119, Comtessa: Nun - mir ist genau dies im Frühjahr angedient worden; und ich habe dankend abgelehnt. Wenn "Genosse" heißt, sich mitschuldig zu machen an üblen Dingen, die eigene Satzung etc. ad absurdum zu führen, wenn es heißt Kassengriffe, Manipulation u.Ä. aus falsch verstandener "Solidarität" zu decken - dann will ich solch ein Genosse auch nie sein!
Im Übrigen gebe ich zu bedenken, dass der Begriff "Genosse" doch schon arg aus Zeiten des NS-Regimes und der Stalin-Ära vorbelastet ist.
Dahin gegen ist mir der Genossenschaftsgedanke,-form ein Anliegen - aber davon wiederum ist die Kreis-Linke unheimlich entfernt...
Zitieren
#122 Jens-Uwe Habedank 03.06.2014 14:10
Hier mal ein Bericht (auch die Kommentare lesen..:!) vom "Severin des Landesverbandes": H. Michalowsky, seit 2005 aus der WASG dabei.
Mit dem Herrn hatte ich dreimal zu tun. Einmal 2005 als wir im KV der WASG einen Link zu einer "oppositionellen" Vereinigung schalteten, als es um die Frage "ob; wie und wann mit der PDS zusammen" ging - Da drohte uns der IT-Experte des Landesverbandes mit Vollsperrung der Homepage; weil wir andere Sichtweisen, kein Nazi-Gebrüll oder so, zuliessen...
Dann auch 2005, als er mich mit "Bist das Ar...loch aus Kleve?" auf einen Landesparteitag begrüßte.
Und 2010 als "Anzeiger" und Klagedroher - weil wir auf LN (Linkes Netzwerk) für Mitgliedschaften der Linken warben...
Zitieren
#124 B.R. 03.06.2014 14:53
Noch eine Buchempfehlung:

Mary Barnes: Meine Reise durch den Wahnsinn
Zitieren
#125 Jens-Uwe Habedank 03.06.2014 16:38
Hier noch 'ne Empfehlung:
Sebastian Haffner:
Die deutsche Revolution 1918/19
Zitieren
#126 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 03.06.2014 18:03
Dann will auch ich einige Buch-Empfehlungen aussprechen: Oskar Lafontaine - Das Lied vom Teilen, Heiner Geißler - Sapere aude .... und für Klever und Menschen aus der Klever Umgebung - Ernst Theissen - Mein Weg (eines der besten Bücher über die Klever Gesellschaft)
Zitieren
#127 Jens-Uwe Habedank 03.06.2014 20:27
Willi - was erwartest du? Wir sind am Niederrhein!
Empörung geht hier schon mal gar nicht...!?
Zitieren
#128 Rainer Severin 03.06.2014 21:33
@Habedank

"Während er in den 1950er Jahren antikommunistisch argumentierte..."

Haffner war bis zu seinem Lebensende Antikommunist und Reaktionär, später im Solde der BLÖD.
Zitieren
#129 Rainer Severin 03.06.2014 21:37
@ "B.R"

#124 B.R. 03.06.2014 13:53
Noch eine Buchempfehlung:

Mary Barnes: Meine Reise durch den Wahnsinn#

Sie sind Mitautor? Könnte man vermuten :-)
Zitieren
#130 Rainer Severin 03.06.2014 22:02
@Habedank

Dass Sie ausgerechnet einen Reaktionär wie Haffner zitieren, passt zu Ihnen.
Zitieren
#131 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 04.06.2014 09:59
@ 127 Jens-Uwe

Ich habe diesen Menschen allerdings jahrzehntelang "auf die Füße getreten" und den Spiegel vorgehalten, Konsequenz: keinerlei Karriere, aber: zufrieden, glücklich und .... keines Menschen Knecht.
Und .... die lesen alles, was du oder ich schreiben ....
Zitieren
#132 Comtessa 04.06.2014 11:01
@ Habedank:

Nun - mir wird auch, grad alle Jahr, im Frühjahr ach so das ein oder andere angedient; allein es ist, in Ihrem wie in meinem Fall, der Zeit und auch der Müh nicht wert, dass solches hier im Einzelnen verkündet sei.
Gleichwohl sollten Sie nicht den Sinn für Humor bei der zentralen Mitgliederverwaltung in Berlin und Düsseldorf und im Landesvorstand DIE LINKE NRW beleidigen indem Sie eine Beitrittserklärung abgäben.

Wenn. wenn. wenn der Himmel einstürzt, fallen alle Schwalben tot hernieder. Wenn Sie so ins Schwärmen kommen, der alten Zeiten wegen und dann aus Ihrem großen Fundus der Märchen und Sagen aus alten Tagen berichten, wünscht sich so mancher doch auch sein persönliche Lieblingserzählung von Ihnen mal vorgetragen zu bekommen. Mein Favorit ist der ausführliche Hintergrundbericht über die WASG Kreismitgliederversammlung, die Ihnen, dem charaktergestähltem abgewählten Exvorsitzendem und Ihrem Vorstand die Entlastung verweigerte. Besonders schön fand ich immer die Stelle mit dem verlorenen Schatz aus der WASG Truhe.
Kommen Sie, wer will denn schon immer das gleiche Märchen von einem politisch unlängst verschiedenen, der jetzt als heimtückischer Erreger alle Genossen befällt, hören. Doch da habe Dank:

Sie sind kein Genosse...

und Sie werden auch nie wieder Genosse werden.

Das ist gut so!
Zitieren
#133 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 04.06.2014 11:33
@ 132

Ich bin der festen Überzeugung, dass Jens-Uwe Habedank ein echter Linker wäre, der nicht seine Posten primär sieht, sondern die Aufgabe, etwas oder etwas mehr gegen das soziale Ungleichgewicht, gegen Menschenverklavung in der Arbeitswelt zu tun.
Zitieren
#134 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 04.06.2014 12:00
Ich bin ja nun wirklich durch viele Kommentare und Berichte als ehrlicher Linker ohne Parteizugehörigkeit bekannt, könnte aber nicht auf Kreisebene mitarbeiten, obwohl ich das Programm der Linken sowie die Bundespolitiker wie Wagenknecht, Gysi, Bartsch und auch Lafontaine sehr schätze.
Zitieren
#135 Jens-Uwe Habedank 04.06.2014 16:41
@130, Hr. Severin: Es geht nicht um den Autor - es geht um die Geschichte in diesem Buch; Wer aber, wie Sie, ein Buch nach dem Einband beurteilt...

@132, Comtessa: Kein Plan von welcher Kreisversammlung der WASG Sie da schreiben!? Ich wurde nicht immer gewählt, wenn ich für was kandidierte - aber auf jeden Fall nie abgewählt; Genau das ist die Gonder-Severin-Hayduksche Art: Dinge in die Welt setzen um damit "Stimmung" zu machen, bar jeder Fakten.
Mit dem "Schatz aus der WASG Truhe" meinen Sie wohl die Übergabe der WASG-Kreiskasse an PDS/Gonder und Co., welche dann unmittelbar für einen etwas größeren Deckel in Geldern her halten mußte..?
Zitieren
#136 Rainer Severin 04.06.2014 18:28
@Habedank

"Genau das ist die Gonder-Severin-Hayduksche Art: Dinge in die Welt setzen um damit "Stimmung" zu machen, bar jeder Fakten."

Das ist ja wohl eher Ihre bevorzugte Methode.
Zitieren
#137 BerndSachski 05.06.2014 13:56
Zu #136 Rainer Severin

Nä, nä, Herr Severin.
Sie müssen sich da schon an die eigene Nase fassen:

www.die-linke-kreiskleve.de/politik/ov_kleverland/
Als wenn es keine anderen Probleme in Kleve geben würde.
Jahr und Tag keine Veränderungen in Kleve?! Immer noch die alten Themen und das sich selbst in den Vordergrund stellen.

Ich stelle wie folgt fest:
Herr Severin gackert gar viel, aber legt kein Ei.
Zitieren
#138 Rainer Severin 05.06.2014 18:46
@Sachski

Leider habe ich keinen Einfluss auf die Webseite, Der Versuch eigener Beiträge wird ignoriert. Fragen Sie doch Frau Sieger, wieso die Webseite nicht aktuell ist, bevor Sie mich unbotmäßig attackieren. Im Juli sind Vorstandswahlen, ich hoffe auf Besserung.
Zitieren
#139 Rainer Severin 05.06.2014 18:50
@Habedank

"vom "Severin des Landesverbandes ": H. Michalowsky,"

Vielen Dank, dass Sie mich mit einem hervorragenden Realpolitiker vergleichen. Ralf mag Ihnen gegenüber ausfallend geworden sein, aber wer von denen, die Sie unterhalb der Gürtellinie provoziert und beleidigt haben, würde irgendwann nicht so handeln?
Zitieren
#140 Comtessa 06.06.2014 06:26
@Habedank

Genau das ist Ihre Habedanksche Art, sich an bedeutungslosesten Marginalien festbeißen um dann Ihre Beteiligung am Eigentlichen durch mehrer unzutreffende Behauptungen abzuwehren.
Erstens wurde die Kreiskasse der WASG nicht an die PDS oder Herrn Gonder übergeben, denn die WASG hatte ja nicht aufgehört zu existieren auch wenn Sie kein Vorsitzender mehr waren.
Zweitens hätte der Inhalt der übergebenen Kasse nicht einmal für die Bezahlung eines Getränks gereicht.
Weshalb eigentlich sollten Sie nicht den Zaster verprassen wenn Sie diese Partei hier im Kreis Kleve doch so mühevoll aufgebaut hatten? Da ist es doch nur recht von dem Batzen wenigstens ein rauschendes Fest in Ihrem Garten, einschließlich Wahlplakatverbrennung, zu veranstalten.
Wirklich ein Superevent, das Sie als den Urheber für alle Zeiten metapherhaft ins Bild setzt.
Zitieren
#141 Jens-Uwe Habedank 06.06.2014 13:14
@ Comtessa:
Was kommt denn noch an wirren, erfundenen, mystischen Behauptungen? Hört sich ja an wie auf einer KV-Versammlung...
Zitieren
#142 Jens-Uwe Habedank 06.06.2014 13:18
@Hr. Severin: Sie empfinden also parteiinterne Erpressungen mit Abschaltdrohungen, lediglich auf Grund von Meinungsvielfalt abweichend von den Vorgaben eines Hr. Michalowsky, parteiinternes "Aus-dem-Weg-räumen" mit allerlei dubiosen Mitteln (Anzeigen-Kampagnen, Staatsschutz, Diffamierungskampagnen, Ausspähen nach StaSi-Art) als "realpolitisch!?!

Na, das genau war doch der Vergleich, Sie "Realpolitiker".
Zitieren
#143 Rainer Severin 06.06.2014 17:59
@All

"Was kommt denn noch an wirren, erfundenen, mystischen Behauptungen?",

[...] Ich weiß zwar nicht (im Gegensatz zu Ihnen) wer hinter B.R., Crybaby und anderen Aliases Ihrer Person sowie Comtessa stecken. Aber ich stimme "Comtessa" in jeder Hinsicht zu. Offensichtlich sind Sie aber nicht in der Lage, die Vorwürfe von Comtessa zu widerlegen. Lässt tief blicken...
Zitieren
#144 Rainer Severin 06.06.2014 18:07
@Redaktion

"Bitte halten Sie sich an die Netiquette - vielen Dank!"

Das sollten Sie mal selber
beherzigen und einem Menschen wie Herrn Habedank das Wort entziehen. Aber Herr Plotke macht ja SPD-Politik als neuerdings Kreistagsmitglied, ist wohl ähnlich gelaufen wie...sollen wir das mal näher untersuchen? Da gehört die Diskreditierung der Linke wohl dazu.
Zitieren
#145 Comtessa 07.06.2014 08:41
@Habedank
Mit wirren, erfundenen und mystischen Behauptungen kennen Sie sich ja allerbestens aus. Trotz Ihres Informanten, können Sie über den Ton auf KV Versammlungen nicht mitreden, denn:

Sie sind kein Genosse...

und Sie werden auch nie wieder Genosse werden.

Das ist gut so!
Zitieren
#146 BerndSachski 07.06.2014 14:39
Teilzitat:
zitiere Rainer Severin:
[quote name="Rainer Severin"]@Redaktion

"Bitte halten Sie sich an die Netiquette - vielen Dank!"

Das sollten Sie mal selber
beherzigen und einem Menschen wie Herrn Habedank das Wort entziehen. Aber Herr Plotke macht ja SPD-Politik als neuerdings Kreistagsmitglied, ist wohl ähnlich gelaufen wie...sollen wir das mal näher untersuchen?


@Severin!
Jetzt bitte keine linken Gepflogenheiten (Wortentzug u.v.a.m.) hier einführen.

Wenn Herr Habedank gewollt hätte, im Gegensatz zu Gonder (Ihr Ziehvater) wäre er doch wieder bei den Linken....*so letztlich von ihm geschrieben. Und ich glaube ihm das sogar.

*Grüsse an Cleve_Hattan
Zitieren
#147 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 07.06.2014 15:38
Warum sollte man Jens-Uwe das Wort entziehen? Er bringt viele Dinge auf den Punkt.
Zitieren
#148 Rainer Severin 07.06.2014 17:18
@Sachski!

Aha, die Truppen des Herrn Habedank formieren sich. Willkommen im Club (B.R., Crybaby usw.). Warum fügen Sie die unwahren Äußerungen Ihres Messias nicht einfach per "copy & Paste" ein? Das spart Zeit bei der Erfindung eigener Unwahrheiten und Unterstellungen.
Zitieren
#149 Heinz Goertz 07.06.2014 21:21
An Literatur könnte ich noch etwas von oder über Ulbricht empfehlen.
Einfach googlen.
Für die etwas Jüngeren geht auch Honneker.
Zitieren
#150 Rainer Severin 08.06.2014 00:36
@H.Goertz

Ich kenne noch ein paar historische Gestalten, die mir der Linken von heute nichts zu tun haben. Oder soll ich mal ein paar Ex-Nazis in der Nachkriegs-Union zitieren? Mir fällt da zunächst ein gewisser Marinerichter ein usw... Hören Sie doch mit diesen so alten wie ollen Kamellen auf.
Zitieren
#151 Comtessa 08.06.2014 07:13
@BerndSachski
Zitat:
Wenn Herr Habedank gewollt hätte, im Gegensatz zu Gonder (Ihr Ziehvater) wäre er doch wieder bei den Linken....*so letztlich von ihm geschrieben. Und ich glaube ihm das sogar.
Auch im Frühjahr 2014 wäre auf eine Beitrittserklärung von Herrn Habedank zur Partei DIE LINKE sofort eine Ablehnung durch den Landesvorstand erfolgt. Herr Habedank wird nie wieder Mitglied in der Partei DIE LINKE werden. Und auch bei den Piraten will man ihn erst gar nicht haben.
Zitieren
#152 Jens-Uwe Habedank 08.06.2014 07:36
@Heinz Goertz: Die rote Socken-Kampagne hat aber sooooo einen langen Bart..!
Wenn Sie so etwas als "Argument" gegen etwas, jemanden nehmen wollen - dann sprechen wir doch mal über Frau Schneeberger..?

@Comtessa: Man nehme 2 Halbwahrheiten, dichte was dazu und reflektiere sein eigenes UnTun: Fertig ist die Kreis Klever Sichtweise/ Darstellung. Wie ich bemerken muss, ist Gonderismus noch immer in den Köpfen!

@ Hr. Severin: Wie auch Comtessa ( N. Hayduk?) stellen sich keiner von euch politischen Fragen/ Anforderungen.
Das Thema war, mal wieder, dass die Kreis Klever Oberprotagonisten erst dann auftauchen, wenn es um Mandate und Gelder geht -jeweils für sich und jeweils zu Lasten der Politik, der Partei.
In Kleve sind Sie abgetaucht, allein um ihr Kreistagsmandat habben Sie sich gekümmert.
Null Politik - viel Portemonnaie.

Jetz können Sie wieder ablenken und nicht drauf eingehen; von wg. ich wäre neidisch und so...was aber immmer noch nicht stimmt.
Zitieren
#153 Heinz Goertz 08.06.2014 09:51
Herr Habedank und Herr Severin, das ist kein Argument gegen etwas, sondern für etwas. Nämlich dafür, dass sie den letzten Rest Glaubwürdigkeit, den die Linken ins 21. Jahrh. herüberretten konnten, hier nicht zerfetzen.
Es geht um die Art und Weise in der sie sich hier gegenseitig diffamieren. Und das erinnert mich an Ulbricht und Honneker.
Was Filbinger hier auf einmal zu suchen hat, ist mir schleierhaft. Wollen sie mich etwa in die Nähe Desselben rücken?
Ich war schon 1968 Mitglied der Jungsozialisten, also bitte.
Zitieren
#154 Bernd Derksen 08.06.2014 09:51
Der reinste Werbeblock für die "Linke".

Das macht die Erfolge der Partei in unserer Region verständlich...
Weiter so! ;-)
Es könnte ja Leute geben, die das Erfolgsgeheimnis noch nicht kennen. Z.B. die Glaubwürdigkeit in Sachen menschlichen Miteinanders und Solidarität.

Und für diese Unaufgeklärten reichen die gut 150 Kommentare sicher noch nicht.
Weiter geht's.
Vorwärts immer, reflektieren nimmer...
;-) Den Sozialismus in seinem Lauf ...
Zitieren
#155 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 08.06.2014 18:05
Ich bin der festen Überzeugung, dass man die Linke im Kreis Kleve neu aufstellen müßte, aufstellen mit Leuten wie z. B. Jens-Uwe, mit ehrlichen Leuten, mit Leuten, die gegenhalten können und sich nicht vereinnahmen lassen. Es sollten Menschen sein, die wirklich "links" sind, links im Sinne von Persönlichkeiten wie Jesus Christus (der mit den Amtskirchen nichts zu tun hat), Willy Brandt, Herbert Wehner. Da wäre ich dann auch dabei! Menschen müßte es sein, die MITmenschlichkeit praktizieren, die hohe soziale Kompetenz haben und den Pharisäern in den Altparteien den Spiegel vorhalten.
Zitieren
#156 BerndSachski 08.06.2014 18:49
Die Linke im Kreis Kleve sowie Herr Severin haben nichts vorzuweisen. Ich habe das Gefühl, dass es mit BEIDEN (Partei selbst und dem Politiker-Severin)steil bergab geht. Der angebl. Politiker-Severin macht hier auf Scheinriese.
Auf in die Fussstapfen von Nellissen/Gonder :-)))))))))))))))

Oder gibt es da politische Erfolge von denen ich nichts weiss.
Zitieren
#157 Jens-Uwe Habedank 09.06.2014 07:41
Treffend erkannt, Bernd Derksen!

@Comtessa: Mag ja alles sein - aber schon komisch, dass meiner Einer "eure" Satzung besser kennt, als ihr sie anwenden wollt?!
Ständig kandidier(t)en z.B. Leute wie Gonder, Nellissen, Hayduk, Severin auf, mal in die Satzung schauen, "Frauenplätze", die man aber nicht gewillt ist aufzustellen, lieber "hinauswirft"...
Allein schon dieser Umstand, mit Absegnung des LaVo, spricht ja schon für sich.

Das mit den Piraten - stimmt; da hing' aber noch ein Hr. Duchac mit drin; bloss: Tote soll man ruhen lassen...
Zitieren
#158 Jens-Uwe Habedank 09.06.2014 08:21
Hr. Severin:
#144: Hr. Plotke ist nicht im Kreistag - das sollten Sie aber schon wissen!
#101: Die ganze Welt hat sich gegen Sie verschworen, ich weiss...

Es mutet schon recht seltsam an, dass Ihrer Einer stets mehr die eigene Satzung und eigenen Mitglieder (bei Nominierungsverfahren) "bekämpft" als über 5 Jahre in irgend einer Kommunalvertretung den "politischen Gegner".
Das mögen Sie mir auch nachsagen - sind aber nur sauer, weil Sie nicht mit Widerrede klar kommen...
Zitieren
#159 O.Plotke 09.06.2014 11:20
@Rainer Severin:
Hallo Rainer,
ich bin kein Mitglied des Kreistags, habe auch nicht dafür kandidiert.
Ich glaube, die Linke muss weder ich, noch jemand anderes diskreditieren - das könnt Ihr ganz gut alleine.
Gruß
Olaf
Zitieren
#160 Rainer Severin 09.06.2014 12:35
@Habedank

Da haben Sie ausnahmsweise mal Recht: Olaf ist natürlich in Uedem im Stadtrat....

Alles andere, wie gehabt, Unterstellungen und Unwahrheiten. Ich habe niemals irgendwen an einer Wahl gehindert oder sonst was. Und Frau Raubach ist ja wohl der beste Beweis dafür, dass wir die Frauenkandidatur für Platz 1 der Liste einhalten. Und das ist gut so!

Im Übrigen hatten Sie ja Gelegenheit, ganz oder "Gonderisten", alles besser zu machen. Nichts ist passiert und Sie haben sich erneut mit den Leuten in der Partei angelegt. Sie sind leider ein Nörgler und Querulant, dem es niemand jemals Recht machen kann.

Und: nicht die ganze Welt hat sich gegen mich verschworen, wäre zu viel der Ehre... Es ist lediglich ein Häuflein immer derselben Leute, die Sie als ihren Messias auserkoren haben.
Zitieren
#161 Rainer Severin 09.06.2014 13:15
@Habedank und Co.

"...eigenen Mitglieder (bei Nominierungsverfahren) "bekämpft"..."

Habe ich nie gemacht, und das wissen Sie...
Zitieren
#162 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 09.06.2014 17:41
@ 159 Olaf

Ich hätte geschrieben "die Linke im Kreis Kleve" .... ich denke, die Bundes-Linke steht anders da ...
Zitieren
#163 berndsachski 09.06.2014 20:23
zitiere Rainer Severin:
@Habedank

Ich werde auf Ihre Unverschämtheiten nicht mehr antworten ...


Ihren Versprechungen und Beteuerungen kann man wirklich nicht glauben.
Zitieren
#164 Bernd Derksen 10.06.2014 00:26
@Willi H. #162
Scheint mir auch so.
--
Ich saß beim ersten Bundesparteitag der damaligen PDS im "Westen" zwischen den Delegierten. Für mich ziemlich überraschend, dass die Partei mir dort im Grunde quasi als Volkspartei erschien. Weil ich zuvor primär "linke Sektierer", die eher wenig ernstnehmbar auf mich wirkten, persönlich erlebt hatte.

Dieser Gegensatz zwischen dem eher dogmatisch dominierten Westen und dem eher pragmatisch ausgerichteten Osten scheint mir bis heute ein Kennzeichen und Grundproblem der Partei.
Wobei es aber auch Folge des üblichen Geschehens kleiner Parteien ist: Wenn wenige Aktive da sind, ist wenig Konkurrenz bei Personalwahlen da und die Wahrscheinlichkeit der Qualität des "Führungspersonals" bleibt eher begrenzt.

@Olaf P.
>Ich glaube, die Linke muss weder ich, noch jemand anderes diskreditieren - das könnt Ihr ganz gut alleine.>

Ja, wohl wahr ...
Dennoch danke fürs Laufenlassen der Debatte hier. So transparent ist das schon "beeindruckend" ... Zumindest für einen "Unwissenden" wie mich.
Zitieren
#165 Jens-Uwe Habedank 10.06.2014 13:18
@ Hr. Severin: Das glauben Sie doch selber nicht - zufällig habe ich etliches erlebt. In 2009 wurden Mitglieder, auch weibliche, von Wahlversammlungen ausgeschlossen um die Listenplätze einer Clique (zu der auch sie gehörten) nicht zu "gefährden". Bei der Kreisliste tauchte erst bei Platz 6 oder 7 eine Frau auf (und das war dann auch noch Frau Gonder!). In der Stadtliste Kleve gab's gar keine Frau! Auf beiden Listen wollten aber mindestens 2 Frauen kandidieren...
Zur aktuellen Liste: Platz 3 müßte, richtig, eine Frau sein - ist aber dann Hr. Hayduk! Wie bekannt das doch alles ist...! Auch Sie haben es verpaßt, mal wieder dem eigenem Egoismus erlegen, diese Partei mit dem zu füllen, was drauf steht. Davon gibt's schon genug!

Hr. Severin, in 2011 gab's eine 9-monatige Phase wo das Rede-, Antrags- und Beteiligungsrecht umgesetzt wurde. Auch wurde authentische Öffentlichkeitsarbeit geleistet. Dafür, Umsetzung von Ansprüchen, haben ich und andere uns 2,5 Jahre lang diverse "linke Dinger" ertragen. Wenn aber Kassengriffe, gesteuerte Mitgliedschaften etc. wieder von vorne anfangen - haben Sie die Güte mir zu erlauben, dass ich ausgetreten bin. Das, was heute bei Ihnen herrscht war Ende 2011 vorauszusehen. Meine Zeit udn mein Geld ist mir zu schade lebenslänglich gegen Typen wie Sie vorgehen zu müssen, weil man derartigem Treiben nicht zusehen kann. Wenn's der Partei auch auf Landesebene nicht gelingt, Satzungsbrechern und UnLinken Einhalt zu gebieten - na, dann ich auch nicht. Aber wenigstens habe ich es versucht.

@Willi/ Bernd:
In der Tat! Bei Bundestreffen herrscht stets größerer Diskussionswille, Beteiligung, innerparteiliche "Freiheit". Auf Kreis- und Landesebene ist das tatsächlich sehr dogmatisch; immer diese strategische Gier nach Pöstchen...
Kommunal als auch länderbezogen habe ich Erfahrungen in Berlin, Brandenburg, Meck-Pomm, Sachsen und Thüringen gemacht - auch dort ist es "lockerer", aber nicht unernster, effektiver aber mit mehr Beteiligung. Kein Wegbeissen, keine UnLinken. In Kleve gab's an für sich seltenst Diskussionen - das wurde, mit aller Gewalt, meistens vermieden. Wenn man schon begrüßt wird mit "Du Schwein gehörst abgestochen" und die anwesende Mehrheit (Vortand, Mandatsträger 2010)lächelt sich einen - dann weiß man, was man davon zu halten hat, oder?
So etwas ist in den von mir o.g. Ländern oder auf Bundesebene undenkbar!

"Linke" Dinger mag es in allen Parteien geben oder auch nicht, gerade wenn es um Pöstchen geht. Entweder kommunizieren die anderen Parteien das "besser" oder sie sind nicht so steigerungsfähig im Brechen der eigenen Satzung(en)?
Zitieren
#166 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 10.06.2014 13:19
@ Bernd

Es ist einfach schade, dass Lohnabhängige, Empfänger kleinerer Renten und auch Sozialhilfeempfänger kaum eine Partei finden, die sich für sie einsetzt. Was willst du als Niedriglöhner, als Sozialrentner oder als Arbeitssuchender denn wählen, im Kreis Kleve bleiben dir doch nur evtl. die Freien Wähler, auf Landes- und Bundesebene die Linke oder (Teil der) Bündnisgrüne.
Zitieren
#167 Rainer Severin 10.06.2014 14:22
@Habedank und Co.

Auch wenn Sie Ihre Unterstellungen und Verschwörungstheorien gebetsmühlenartig wiederholen, so werden diese davon nicht wahrer.

Übrigens: bei der Wahl zur Reserveliste Kreis 2014 wurde ich von einer Frau (u.a.) vorgeschlagen. Und um Platz 3 hat sich m.W. keine Frau beworben. Des weiteren war ein Vertreter der Landesgeschäftsstelle vor Ort, um eine ordnungsgemäße Wahl zu gewährleisten. Dazu hatte der KV ihn eingeladen. Ihre Vorwürfe gehen daher ins Leere.
Zitieren
#168 Jens-Uwe Habedank 10.06.2014 14:51
@"Und um Platz 3 hat sich m.W. keine Frau beworben." - Ja, kenne ich Hr. Severin; warum ist das so, "ausgeschlossen" oder "rausgeworfen"?
Zitieren
#169 Rainer Severin 10.06.2014 15:48
@Habedank

" Ja, kenne ich Hr. Severin; warum ist das so, "ausgeschlossen" oder "rausgeworfen"?"

Danke für Ihre neuerliche Unterstellung! Es wurde auf der nach langer Zeit wieder einmal sehr harmonischen Versammlung in Kevelaer niemand ausgeschlossen oder rausgeworfen. Und jetzt? Welche Märchen kommen als nächstes?
Zitieren
#170 Jens-Uwe Habedank 10.06.2014 18:13
Hr. Severin! Auf wieviel Versammlungen waren wir beide denn zugleich zugegen von 2009-2012, sofern man (u.a.) mich nicht hinderte daran teilzunehmen? Also...!
Und Ihr Verweis auf "LV anwesend" sagt ja nun gar nichts; ich erinner' mich an Versammlungen wo selbst der Leiter der Landesgeschäftsstelle, Gonders Freund MK, einer Frau die Mitgliedschaft und somit die Kandidatur versagte - obwohl sie eine 2 alte Tage Mitgliedsbestätigung von der Bundesgeschäftsstelle hatte!
Sie, ja genau Sie, waren dabei, waren involviert, haben dies gutgeheißen. Pfui! Von wegen "Unterstellungen"
Oder, wie war das mit ihrem "besten" Freund, der mich wie ein Schwein abstechen wollte? Da waren Sie nicht dabei und beömmelten sich? Von eurer Macho-Clique machte keiner den Mund auf - allein die einzig anwesende Frau wies den "Schweineabstecher" zu recht. Das auf einer Vorstandssitzung...
Zugegeben, seit Anfang 2012 war ich nicht mehr dabei, kann auch nichts über ihre letzte "harmonische" Versammlung sagen - aber sehe, dass Sie mit den Ton angeben, weiß wie Sie die ganzen Jahre agierten und habe Erfahrungen mit ihrer Doppel- bis Mehrfachmoral.
Nochmal: Warum hat sich auf Platz 3 keine Frau beworben..?
Zitieren
#171 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 10.06.2014 19:34
@ Jens-Uwe

Bleib unbequem! bleib Kämpfer für Gerechtigkeit, von deiner Sorte gibt es viel zu wenige!
Ich kann und muss dich verstehen nach meiner Vita!
Zitieren
#172 Rainer Severin 10.06.2014 22:40
@Sachski

Schön, dass Sie was gefunden haben, was tatsächlich stimmt! Glückwunsch!

Leider ist es so, dass ich nicht der Mensch bin, der sich grundlos mit Dreck bewerfen lässt, ohne sich zu wehren. Ich habe es versucht, aber insbesondere die Unterstellungen eines Habedank kann ich so einfach nicht stehen lassen, ich bitte um Vergebung!
Zitieren
#173 Jens-Uwe Habedank 11.06.2014 10:55
Hr. Severin - was ist das für ein komisches Spiel in Geldern, wo Leute auf Listenplätze vorgeschickt werden, von vorn herein aber nicht das Mandat antreten wollen, sondern abgesprochen haben es ihrem Spezi Hayduk zu überlassen...?
Zitieren
#174 Rainer Severin 11.06.2014 22:43
@Habedank

Da ist ja schon das nächste Märchen :-). Schneller, als gedacht. Fragen Sie doch die GenossInnen in Geldern. Was habe ich damit zu tun, außer dass Sie mich provozieren wollen? Schaffen Sie sich mal ein anderes Hobby an, so neben dem Linke-Bashing!
Zitieren
#175 Comtessa 12.06.2014 09:12
@Habedank
über DIE LINKE und über Geldern können Sie einfach nicht mitreden. Offensichtlich wurde dort ganz gut gearbeitet, denn trotz des Wahlantritts von insgesamt 6 Parteien konnte DIE LINKE dort ihr Ergebnis verbessern. Die Entscheidung der Genossin Stern Ihr Mandat nicht anzunehmen, ist eine beim Bürgermeister der Stadt Geldern persönlich abgegebene Erklärung. Dies ist so um sicherzustellen, das der gewählte Vertreter aus freien Stücken auf das Mandat verzichtet. Es war also der Wille der Genossin das Mandat nicht anzunehmen. Ihre Behauptung ist deswegen einfach absurd; wie ich schon sagte: Sie können über DIE LINKE nicht mitreden, denn:

Sie sind kein Genosse...

und Sie werden auch nie wieder ein Genosse werden.

Das ist gut so!
Zitieren
#177 Jens-Uwe Habedank 12.06.2014 10:06
Es war aber wohl nie Absicht, dass Frau Stern das Mandat antritt?!
Damit Comtessa/ Hayduk es über Umwege erhält, ein drohendes Parteiausschlussverfahren abwendet...
Auf SOLCHE Genossen kann man getrost verzichten!
Zitieren
#178 BerndSachski 12.06.2014 10:06
@Comtessa,
die Linken werden sich stets was linkes einfallen lassen.
Ich habe die Stern-Entwicklung in Geldern voraus gesehen - typisch Hayduk eben.

Nur eines ist sicher: Auf Dauer wird ein solcher "Wählerbetrug" kein Früchte tragen.
Im Gegenteil: Spätere, ehrlichere Linke haben dann das Nachsehen.

Die Wähler wissen nun was sie von den Piraten und den Linken zu halten haben.
Zitieren
#179 Jens-Uwe Habedank 12.06.2014 10:24
"Bereits nach Bekanntwerden der Wahlergebnisse am 25. Mai vereinbarten Markus Peukes (Piraten) und Norbert Hayduk (Die Linke) Gespräche über eine mögliche gemeinsame Fraktionsbildung."

Da ist er doch, der Hinweis, dass Listenplatz 1 für Maria Stern getürkt war. Frauenquote umgangen, weil formell eingehalten und den Hr. Hayduk voran gebracht...

Wieviel Mandatsträgerabgaben werden des Gonders Gesellen entrichten? Siehe 2009-2014...
Zitieren
#180 BerndSachski 12.06.2014 11:55
Ich bin sehr gespannt darauf, wie lange die Genossin im Kreistag bleiben wird.
Sollte sie auf einmal ihr Mandat schmeissen, würden mich die Gründe interessieren. Einige bekannte linke Varianten fallen mir jetzt schon ein. Aber warten wir es ab.....

Da kann ich nur hoffen, dass der "Kurier am Sonntag" auch dort am Ball bleibt und
Zitieren
#181 Comtessa 12.06.2014 12:49
Da jaulen sie los, die "sprichwörtlich" getroffenen Hunde:

@Habedank
Wer Genosse ist und wer nicht wird, habe Dank, keinesfalls von Ihnen bestimmt.

@BerndSachski
Jawohl einer unserer allerliebsten Übungen uns etwas echt linkes einfallen lassen. Vornehmlich zu Parteitagen warten wir dann schon mal mit einem Programm oder zumindest mit einem Leitantrag auf. Jetz aber echt, wenn Sie die Entwicklung in Geldern doch so klar vorhergesehen haben, wieso haben Sie das denn nicht schon lannge hier kundgetan. Sonst sind Sie doch nicht so zurückhaltend. Sie hätten sicherlich beim jährlichen Wettbewerb um das beste Orakel mit der Prophezeiung weit vorn gelegen. Genau die Wähler wissen nun was sie von den Piraten und den Linken zu halten haben. 6,5 % und das ist erst der Anfang. Hier gilt natürlch, das Ganze ist sogar noch mehr als die Summe seiner Teile.Vermutlich noch ein Wahlbetrug.

@Habedank

Schon wider so ein Ausfluss Ihres unreflektierten Konstruktivismus. Natürlich war der Genosse Hayduk als Sprecher des OV Gelderland am Wahlabend im Bürgerforum bis zum Schluss präsent. Da ist es doch ganz normal, das Herr Peukes, der ebenfalls noch als einer der Letzten anwesend war, mit dem OV Sprecher Kontakt aufnahm. Wie ich erfahren konnte ist Herr Peukes auf den Genossen Hayduk zugegangen. Ihre Kaffesatzleserei hat nichts mit den realen Geschenissen zu tun. Sie können da einfach nicht mitreden. Was regen Sie sich eigentlich über Mandatsträgerbeiträge auf? Sie haben doch sowieso nichts davon, denn:

Sie sind kein Genosse...

und Sie werden nie wieder ein Genosse werden.

Das ist gut so!
Zitieren
#182 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 12.06.2014 13:13
Ich danke Gott, dass ich damals nicht in die Linke eingetreten bin .... obwohl die Programme und Ziele der Bundes-Linken wirtschaftspolitisch und sozialpolitisch absolut richtig sind. Ein praktizierender Christ kann m. E. zur Zeit auch nur die Linke wählen.
Zitieren
#183 Crybaby 12.06.2014 13:34
So ist das, lieber Willi!

Du konntest Dir im Laufe der Zeit und aufgrund vieler hiesiger Postings ein Bild der Kreislinken machen und bist zu einem Entschluß gekommen, wie man aus Deinem Posting #182 erkennen kann.
Ich habe im Laufe der Jahre hier auch viel von einigen Usern sehr aufmerksam gelesen.
Manche User kommen und gehen, aber manch ein Schreibstil der bleibt :-)

Habedank ist für mich sehr authentisch. Und so wie Du haben sich viele heimliche Mitleser auch entschieden. Ich übrigens auch.
Zitieren
#184 Sozi-2013 12.06.2014 14:01
Liebe Kuriergemeinde!
Es ist so wie es ist.

Die Piraten haben die Linken und die Linken haben die Piraten am Hals.
Ob das die Wähler sooooo gewollt haben?
Ob sich die Piraten über "Garagen-Norbert" schlau gemacht haben?
Ob sie wissen, auf was sie sich eingelassen haben?

Die Zukunft wird es zeigen.
Zitieren
#185 BerndSachski 12.06.2014 14:28
Comtessa #181:
"Hier gilt natürlch, das Ganze ist sogar noch mehr als die Summe seiner Teile."

Du schreibst von Summe.
Dazu habe ich eine schlichte Frage:
Hat die Fraktion Piraten-Linke auch eine gemeinsame Kasse und wer wird die Kasse verwalten?
Zitieren
#186 Jens-Uwe Habedank 12.06.2014 15:58
@ Willi, 182: An für sich schade, dass du damals ( Ich glaube, wir sprachen 2009 darüber)nicht eingetreten bist. Dann hätte es mehr Authentizität und Gegengewicht gegen die UnLinken gegeben...

@Hayduk=Comtessa: Bitte nicht ausweichen wg. der Mandatsträgergeschichte(n)! Gerade das hat doch einen Satzungs- und Solidargedanken. Einen Gedanken, der bislang und stets von "linken" Mandatsträgern (bis auf wohl Hr. Severin für einige Zeit) im Kreis Kleve mißachstet und ad absurdum geführt wurde. Wieviel werden Sie freiwillig leisten? Gibt es, wie in 2011 von mir vorgeschlagen, eine Verpflichtungserklärung der Kandidaten bei Nomination? Wenn nein, warum nicht?
Im Übrigen: Die Sache mit dem Nicht-Antreten war doch mal wieder abgekartet; man kennt Sie ja, auch die lange, lange Geschichte mit Kasse, Ausschlussantrag etc.
Zitieren
#187 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 12.06.2014 17:02
@ 186

Bei den Geschichten, die ich in den letzten Monaten und Jahren von dir gehört und gelesen habe, wäre ich ganz schnell wieder ausgetreten. Ich denke, mit den Leuten kann man keine Erfolge erzielen - ist allerdings Ansichtssache.
Wie du mich kennst (und ich bin ja auch nicht immer einer Meinung mit dir), bin ich Kämpfer, bin ja auch nach fristloser Kündigung im Öff. Dienst dorthin zurückgekehrt, habe mich von denen nicht kleinkriegen lassen .... und aus diesem Holz ist auch ein Jens-Uwe geschnitzt, der Überzeugung bin ich. Wie sagt man doch - man trifft sich immer zwei Mal im Leben, meine Hochachtung vor dir und deiner Ehrlichkeit bleibt.
Zitieren
#188 BerndSachski 12.06.2014 17:29
Hayduk und Mandatsträgerbeiträge abführen?
Hehehe, da hört das Linkssein auf.
Lieber nehmen, statt geben, oder?
Zitieren
#189 Heinz Goertz 12.06.2014 19:41
Ein echter Linker hat Würde!

Was hier abgeht ist würdelos, auch den Opfern der Bewegung gegenüber.
Pfui Deibel!
Zitieren
#190 Rainer Severin 12.06.2014 20:49
@UnSachski

"Hehehe, da hört das Linkssein auf."

Ja? Ist das so? Woher wissen Sie das? Oder ist es nur das übliche Linken-Bashing? Traurig...

Wussten Sie schon, dass die Entschädigung für Stadtrats- und Kreistagsangehörige mit Hartz IV verrechnet wird, wenn dieser Fall eintritt? Natürlich, aber das verschweigen Sie.

Übrigens: haben Sie und Ihr Messias Habedank sich schon einmal damit befasst, wie intensiv Herr Hayduk (Stammtische, Beratungsangebote)sich in Geldern seit Jahren um die Belange von Hartz IV-Empfängern kümmert, auch mit anwaltlicher Unterstützung? Was haben Sie oder Habedank in dieser Hinsicht getan, außer Norbert Hayduk und andere mit Dreck zu bewerfen?

Sie sollten sich in Grund und Boden schämen.
Zitieren
#191 Jens-Uwe Habedank 12.06.2014 21:11
@ Willi, 187: Genau da triffst du den Punkt..!
Es sind seit 2005 oder 2007 wohl 10-12 mal so viele ausgetreten, wie aktuell im Kreisverband sein mögen.
Das mag auch bewußt so "gesteuert" sein; denn 3 sicheren Stimmen von 5 oder 7 sicheren Stimmen von 10 läßt sich "gut regieren"!?
Also - die "Kritiker" entsorgen, die eigene Familie oder "Hörige" rein; fertig sind die "überwältigenden Mehrheiten"...

Daher, trotz aller heftigen Befeindungen, bin ich 2009 nicht gegangen. Man muss auch mal Flagge zeigen und den "Typen" zeigen, dass das "Verjagen oder jeden Dreck mitmachen" nicht ewig geht...
Zitieren
#192 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 13.06.2014 10:09
Richtig, Jens-Uwe, man sollte sich nicht vertreiben oder entsorgen lassen, ging mir auch so. Ein Freund sagte mir: Leichtmatrosen versuchen oft, die Admiralität loszuwerden, also: Gegenhalten!
Zitieren
#193 BerndSachski 13.06.2014 10:57
Teilzitat:
zitiere Rainer Severin:
@UnSachski

Übrigens: haben Sie und Ihr Messias Habedank sich schon einmal damit befasst, wie intensiv Herr Hayduk (Stammtische, Beratungsangebote)sich in Geldern seit Jahren um die Belange von Hartz IV-Empfängern kümmert, auch mit anwaltlicher Unterstützung? Was haben Sie oder Habedank in dieser Hinsicht getan, außer Norbert Hayduk und andere mit Dreck zu bewerfen?

Sie sollten sich in Grund und Boden schämen.

1.
Herr Habedank ist nicht mein Messias, sondern er und ich sehen viele Dinge gleich oder ähnlich. Ist das für Sie so schwer zu ertragen?
2.
Kann es sein, dass bei diesen Gesprächen auch ein Hintergedanke (Eintritt in die Linkspartei) vorhanden war?
Man wunderte sich damals bei Versammlungen, woher die vielen neuen Gesichter aus Geldern kamen. Niedrigbeiträge für H-4-Empfänger wurden damals nicht verbucht. Waren das vielleicht nur gefällige Stimmen, die man dringend benötigte?
Zitieren
#194 Müller 13.06.2014 13:00
Herr Redakteur,

bitte diesen unappetitlichen Beitrag schließen (m.E. spätestens bei Beitrag 200)!
Zitieren
#195 Comtessa 13.06.2014 14:25
@ BerndSachski

Für Mitgliederwerbung darf sich jeder/e Genosse/in engagieren. Egal ob an Info-Ständen, auf Parteitagen oder in privaten Gesprächen. Wenn sich die Möglichkeit bietet, unsere Partei DIE LINKE ein klein wenig weiter zu bringen, dann ergreifen wir die Chance. Sie mögen das für Unfair halten, wir können mit Ihrer Meinung diesbezüglich gut klarkommen. Für das Einkommen der Mitgliedsbeiträge ist jedoch ausschließlich der/ die Kreisschatzmeister/in zuständig. Einen Zusammenhang zwischen Anwerbung und Leistung von Mitgliedsbeiträgen, wie Sie in Ihrem Beitrag herstellen, gibt es jedenfalls nicht.
Zitieren
#196 Comtessa 13.06.2014 14:28
Hier ist DIE LINKE:

Wann gab es das schon mal? Gleich an 2 aufeinanderfolgenden Tagen berichtet die RP über die neue Fraktion in Geldern! Wou!

www.rp-online.de/nrw/staedte/geldern/neue-fraktion-kostet-10-000-euro-aid-1.4306220
Zitieren
#197 BerndSachski 13.06.2014 15:06
Zu #196:
Die Wähler sollten wissen:
Jeder Cent ist rausgeschmissenes Geld.
Zitieren
#198 Müller 13.06.2014 15:07
Comtessa,

Zitat aus Beitrag 195:

"Für Mitgliederwerbung darf sich jeder/e Genosse/in engagieren. Egal ob an Info-Ständen, auf Parteitagen oder in privaten Gesprächen. Wenn sich die Möglichkeit bietet, unsere Partei DIE LINKE ein klein wenig weiter zu bringen, dann ergreifen wir die Chance."

Ich empfehle Ihnen zur Mitgliederwerbung auf diesen Beitrag/Blog zu verweisen, damit sich jeder über den internen Umgang der Genossen im Klaren ist.
Zitieren
#199 Jens-Uwe Habedank 13.06.2014 15:10
Damit hat die RP den kern der Sache herausgestellt - es geht um Knete; nicht für die Parteien, sondern für u.a. Hr. Hayduk.

Im Übrigen Hr. Hayduk (...): Wir wissen doch beide sehr genau, dass durch Ihre Gelderner "Sozialarbeit" die Erwartung deutlich zum Ausdruck gebracht wird, dass die Beratenen doch Ihrer Partei beitreten "sollen".
Wir wissen auch beide sehr genau, was Sie für die Vermittlung bzgl. Sozialrecht von einer Kanzlei dafür erhalten; wir wissen auch, wie fragwürdig diese Kanzlei mit Mandanten umgeht, es hier auf die Masse statt Klasse ankommt...
WOW!
Zitieren
#200 B.R. 13.06.2014 18:03
@ 194 Müller )

Ein bisschen Spass muss sein auf der Beerdigung, sonst geht keiner hin.
Zitieren
#201 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 13.06.2014 18:45
Ich finde diesen Blog, dieses Forum einfach erste Sahne, hier kommen auch Menschen zu Wort (wie Jens-Uwe), die ganz einfach nur die Wahrheit sagen.
Zitieren
#202 B.R. 13.06.2014 19:10
Ich bin schon gespannt auf die neue Webseite:

www.kle-point.de/aktuell/neuigkeiten/eintrag.php?eintrag_id=117988
Zitieren
#203 Rainer Severin 13.06.2014 19:14
Huch, das alter ego "B.R.", [...] ist wieder da! Oder sind Sie eigentlich "Herr Sachski"?
Zitieren
#204 Rainer Severin 13.06.2014 19:19
Ich versuche es jetzt noch einmal, da der "Kurier" bisher offensichtlich ein Problem damit hat, wenn Verschwörungstheorien und Unterstellungen eines Habedank und seiner Jünger widerlegt werden:

Die MandatsträgerInnen bzw. die Kandidaten auf dem Wahlparteitag der Linken in Kevelaer haben alle (!) eine Verpflichtung unterzeichnet, 50% der Mandatsträgergelder an die Partei abzuführen, außer, sie empfangen Hartz IV, welches angerechnet wird, übrigens illegal, wie ich finde. In diesen Fällen greifen Sonderregelungen, da diese Menschen dann kein anderes Einkommen mehr haben.
Zitieren
#205 Rainer Severin 13.06.2014 19:24
"...damit sich jeder über den internen Umgang der Genossen im Klaren ist."

Sehr geehrter Herr "Müller" oder John Doe: lassen Sie es! Tragen Sie bei, wenn Sie denn außer Polemik etwas vorzuweisen haben und verzichten Sie darauf, jemandem vorzuschreiben, wann er einen Thread zu schließen hat.

Herr Habedank ist nicht "mein Genosse", das gilt auch für seine alter ego-Existenzen wie Crysonstwas oder "B.R., der sich auf dünnem Eis bewegt.
Zitieren
#206 Jens-Uwe Habedank 13.06.2014 22:40
@ Heinz Goertz, #189: Na, mal langsam!
Die von dir geforderte "Solidarität" ist doch eben das Übel - aus falsch verstandener oder praktizierter "Solidarität" muss man doch nicht alles gut heißen, was so in einer Partei vor sich geht?! Egal welche Partei - es sollte drin sein, was drauf steht. Über den Rest oder Umgang mit verschiedenen Auffassungen kann man ja politisch, demokratisch diskutieren.
Aber - glaube mir bitte Eines: Im KV der Linken gab und gibt es wirklich fast jedes Ding was entweder Clara Zetkin die Kreml-Mauern erbeben, Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht aus dem Landwehr-Kanal auftauchen oder Karl Marx englisch-links rotieren läßt!
Es war und ist leider so - und meiner Einer wäre der Erste der Frohen, wenn es nicht so wäre.
Aus Gründen einer geforderten Partei-Solidarität die Grundsätze, Satzung und Programmatik derselben Partei ad absurdum zu führen um reine Egomanen mittels "Betruges" an der eigenen Partei zu fördern - geht gar nicht!
Zitieren
#207 Comtessa 14.06.2014 15:58
@Habedank
Es ist eben nicht Ihre Partei. Deshalb können Sie sich auch kein Urteil erlauben über die interne Solidarität. Und bitte hören Sie doch endlich damit auf ständig Bugs Bunny zu bemühen. Ihre Infantilität ist doch auch so hinreichend erkennbar. DIE LINKE hat in Geldern gut gearbeitet, deshalb kann sie überhaupt dort fraktionieren und deshalb hat sie dort auch nochmal zugelegt. Die Wähler sind durchaus so mündig und informiert, dass sie ihre Entscheidungen merkwürdigerweise trotz Ihrer intensiven UnAufklärungsarbeit anders getroffen haben.
Zitieren
#208 BerndSachski 14.06.2014 20:28
zitiere Comtessa:
Deshalb können Sie sich auch kein Urteil erlauben über die interne Solidarität.


So viel zur internen Solidarität:
Herr Hayduk stand bis vor kurzem noch in einem Parteiausschlussverfahren. Man wollte ihn in der Partei nicht, weil man zu viel negative Erfahrungen mit ihm gemacht hat. Soll ich mal aufzählen?
Zitieren
#209 Stiefelwixxer 15.06.2014 13:46
Vorab ein recht herzliches Dankeschön an Bernd Sachski, für die Info, dass das Parteiauschlussverfahren gegen meinen lieben Mitgenossen beendet ist! Durch Recherche konnte ich erfahren, dass Hayduk eine solche Info noch nicht vorliegt. Damit dürfte klar sein, dass Sie Mitglied des Kreisvorstand sein müssen!? Nach Durchsicht Ihrer Beiträge stellt sich die Frage, wie Sie hier überhaupt zum Thema "interne Solidarität" Stellung nehmen können? Offensichtlich haben Sie die zahllosen Finger, die auf Sie selber zeigen, krass übersehen! Sie Schreiben," man wolle Genossen Hayduk nicht mehr in der Partei haben". Dies ist jedoch lediglich die Meinung einer verschwindend kleinen Minderheit, denen Herr Hayduk mit seiner erfolgreichen Basis-u. Parteiarbeit im Weg steht. Kein solidarisch denkender Genosse wird Ihnen einen Freibrief für üble Nachrede ausstellen. Nicht nur im OV Gelderland, sondern auch im gesamten KV kann sich der Genosse Hayduk einer überwältigen Mehrheit und Unterszützung,
sicher sein. Davon sind, m.E.n., sämtliche Vorstandsmitglieder wohl meilenweit entfernt!!!
Zitieren
#210 BerndSachski 15.06.2014 15:05
Zu Posting #209.

Wo, wenn nicht direkt bei den Linken, kann man sich über die umfangreiche Tätigkeit der Linken in den jeweiligen Ortsteilen erkundigen?
Also dann nehmen wir doch die glorreiche Politik in Geldern. Bitte schön:
www.die-linke-kreiskleve.de/politik/ov_gelderland/
Es gab Zeiten, da war diesbezüglich in Geldern mehr los.

Für die Leser des "Kurier am Sonntag":

Bitte auch einmal auf die anderen Ortsverbände klicken, um die umfassende Tätigkeit der Linkspartei im ganzen Kreis zu erfahren :-)
Zitieren
#211 Heinz Goertz 15.06.2014 15:26
Die LINKE steht auf Hundertausenden von Gräbern, die für die Verwirklichung ihrer Ideale gestorben sind.
Welche Opfer haben diese tapferen Männer und Frauen gebracht, nur um im Nachkriegsdeutschland unter dem Teppich gekehrt zu werden?
Und was machen "die" LINKEN im Kreis Kleve?
Sie geben dass, was noch übriggeblieben ist, der Lächerlichkeit preis.
Respekt vor den Opfern, die es auch im Kreis Kleve gab, geht das nicht?
Zitieren
#212 Rainer Severin 15.06.2014 17:48
@Goertz

Jetzt übertreiben Sie aber, finden Sie nicht?

Und:

"Sie geben dass, was noch übriggeblieben ist, der Lächerlichkeit preis."

Wenn hier jemand "lächerlich" agiert, dann wohl die 2-3 Habedanke, welche mit immer denselben Unterstellungen und Märchengeschichten versuchen, der Linken zu schaden.

@Sachski

Leider haben die OVs keinen Einfluss darauf, was in der Webseite veröffentlicht wird. Das wissen gerade Sie doch ganz genau, wie auch so viele andere Interna über GenossInnen, die Sie gerne verbreiten. Aber ich bin sicher, dass sich die Webseite in Zukunft bessern wird.

Noch was zum Aufregen für Habedank und Co.:

www.rp-online.de/nrw/staedte/kleve/linke-und-piraten-bilden-kreis-fraktion-aid-1.4309212

Viel Spaß beim Hetzen allerseits.
Zitieren
#213 Stiefelwixxer 15.06.2014 19:06
Zu Posting #210

Wann haben Sie sich jemals bei der Basis blicken lassen? Gerade in Geldern, war die LINKE noch nie so aktiv und present, wie in den letzten 18 Monaten und dieses nicht wegen, sondern trotz des z.Zt. amtierenden Kreisvorstandes. Dieser "glänzt" doch nur durch Verhinderung, Unfähigkeit und Diffamierung, ihm nicht genehmer Mitglieder. Damit ist weder Staat noch Politik zu machen. Wahrscheinlich werden sich diese Damen und Herren bei der nächsten MV - welche so gelegt wurde, dass (fast) niemand dort erscheinen und teilnehmen kann - wieder selber wählen,um dann, Befehlen aus Kalkar folgend, den KV weiter zu zerlegen und linke Prinzipien zu verraten. Wenigstens die Genossen/innen im OV Gelderland haben gezeigt, dass es auch gegen diesen "Pseudo-Vorstand" möglich ist, gute Politik zu machen und unbeirrt an linken Grundsätzen festzuhalten.Dieses gilt zum Glück auch für den OV Kleve, wo der Genosse Severin sehr aktiv ist und gute Arbeit leistet, welche -siehe Wiederinzug in den Kreistag-auch dementsprechend vom Wähler gewürdigt wurde.
Zitieren
#214 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 15.06.2014 19:07
@ 211

So ist es, viele kämpften gegen Hitler und seine Schergen, ließen ihr Leben.
Wobei man bemerken muss, dass viele Nazigrößen in den konservativen Parteien der Nachkriegszeit "verschwanden" und dort Karriere machten.
Gefahr kommt in diesem Land immer von Rechts, aus der konservativen Ecke - es fehlen im Kreis wirkliche Linke! Linke, die die Lohnabhängigen vertreten, die Arbeitslosen, die Hartzer und die Rentner.
Zitieren
#215 Tyler Durden 15.06.2014 19:16
zitiere Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe:
@ 211
.
Gefahr kommt in diesem Land immer von Rechts, aus der konservativen Ecke.


Und die RAF stand politisch wo?
Zitieren
#216 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 15.06.2014 19:33
Ich denke, die RAF gehört nicht ins Lager echter Linker. Links bedeutet Verantwortung übernehmen und sich einsetzen für Bedürftige, für Ausgebeutete, für die am Rand stehenden Menschen. Eine ehrliche Linke will die Schere zwischen Reich und Arm verkleinern, schließen, mit demokratischen Mitteln .... wobei jetzt wieder die Frage aufkomme: was ist Demokratie? Nur die Meinung sagen dürfen, ansonsten einen Niedriglohn erhalten - das hat wenig mit wahrer Demokratie zu tun. Teilen dürfen, teilen müssen - wie die Urchristen - das ist schon eher demokratisch.
Zitieren
#217 BerndSachski 15.06.2014 19:54
Zu Posting#213:
Sie geben damit zu, dass sich die Linke selbst spinnefeind ist und sich mal wieder selbst zerlegt. So oder ähnlich (Gesichter und Text sind austauschbar) sieht es auch bei den Kreis Klever Linken aus:
"Wenig Inhalt, Prügel und alte Bekannte":
www.merkur-online.de/.../neuwahlen-kreis-linken-wenig-inhalt-pruegel-alte-bekannte-1013780.html#1177263

Wer über die Linkspartei Hintergrundwissen erfahren möchte, der klicke mal auf nachfolgenden Link, denn überall in der Bund zerlegt sich die Linkspartei selbst. Einfach mal hier nachlesen, auch die vielen Kommentare:
www.demokratisch-links.de/
Zitieren
#218 Rainer Severin 15.06.2014 23:08
@Sachski

Oh ja, "www.demokratisch-links.de". Es konnte ja nicht lange dauern, bis hier jemand die ehemalige Lieblingsplattform von Herrn Habedank ins Spiel bringt.

Diese Plattform ist ein Sammelbecken von Linke-Hassern und allen, die, aus welchen irrationalen und eingebildeten Gründen auch immer, sich innerhalb der Linken mal schlecht behandelt gefühlt haben und jetzt nachkarten.

Von objektiver Berichterstattung ist dieses Portal weit entfernt - und das wissen Sie!
Zitieren
#219 Comtessa 16.06.2014 07:21
@Goertz
DIE Linke ist sich durchaus der Verantwortung bewußt, die aus den Geschenissen vor und nach 1933 im Kreis Kleve stattgefunden haben. Ausdruck dessen sind die Organisation von Widerstand durch antifaschistische Genossinen und Genossen wenn die Neonazis mal wieder vor Asylbewerberheimen oder durch Aufmärsche ihren geistigen Unrat zu verbreiten suchen. Leider geht dies nur über die Landesebene, da dem Kreisverband Kleve dafür die organisatorischen Voraussetzungen fehlen. Dennoch zollen wir allen Opfern die wegen ihrer Überzeugung Opfer von Faschisten wurden ehrenden Respekt.
Zitieren
#220 Comtessa 16.06.2014 08:21
@Wiii Heuvens
Zu Ihrer Frage: "Was ist Demokratie" fällt mir ein Ausschnitt aus einer Rede von Oskar Lafontaine ein, die er so oder so ähnlich oft und oft vorgetragen hat.
"Demokratie ist nicht wenn man alle 4 Jahre einen Zettel irgendwo einwirft. Demokratie muss man vom Ergebnis her definieren. Eine Demokratie müssen doch alle Leute spüren. Und deshalb haben die alten Griechen gesagt: Demokratie ist eine Gesellschaft in der sich die Interessen der Mehrheit durchsetzen. So einfach ist das definiert, und wenn Reallöhne sinken, Renten gekürzt werden, der Sozialstaat abgebaut wird, dann leben wir nicht mehr in einer Demokratie sondern in einer Plutokratie, wo die Banken und Konzerne herrschen."
Vor diesem Hintergrund empfand ich es stets als lohnend mein eigenes Umfeld einmal daraufhin zu durchleuchten, wer alles von mir Folgsamkeit verlangt um mich dafür mit Wohlwollen abzuspeisen. Das ist meine Empfehlung an Menschen, die sich fragen: Was ist Demokratie
Zitieren
#221 Erbarmen bitte! 16.06.2014 08:44
Ich finde diese Diskussion sehr fruchtbar, denn nun kann jeder Linken-Wähler sehen, was für einen Haufen er da mit seiner Stimme unterstützt hat.
Bitte weitermachen.
Zitieren
#222 Jens-Uwe Habedank 16.06.2014 09:20
@ Heinz Goertz: Sie verwechseln noch immer bzw. unterliegen einem Irrtum - Die Linke KV Kleve ist bzw. deren tonangebende Personen wie Severin, Hayduk etc. nicht "links". Das ist es doch, was ich hier immer sage...

@ Hr. R.Severin: Dass eine Vereinbarung über Mandatsträgerabgaben fixiert wurde ist ja erst mal ein Fortschritt. Gut so. Dass es eine Sonderregleung für H4ler geben soll/ gibt auch. Wie's dann in der Praxis aussieht, wird ja keiner erfahren...

Ich bin noch immer nicht "B.R." oder sonst wer! Das kann ihnen Hr. Plotke sicherlich bestätigen(IP-Adresse und so....)

Es spricht ja nichts gegen eine Fraktion mit den Piraten (Kreis wie Geldern). Die Gelderner Strategie ist ja klar; im Kreis war's nicht notwendig, aber wenn's paßt...Warum aber läßt man die FW, die dann völlig ohne Fraktionsstatus sind, im Regen stehen?

@ Comtessa: Ich vermute hinter diesem Nick Hr. Hayduk; nach 9 Jahren kennt man sich und seine Schreibe...
3,5 % sind doch keine "gute Arbeit"! Woher nehmen Sie denn dieses Bewußtsein? Auch damit sind wieder nur 50% bis 75% des Landesdurchschnittes erreicht. Hier hat keiner links gewählt aus Gründer der "guten Arbeit" im Kreis Kleve, sondern das sind die Zustimmer zur Bundeslinie - wie immer...
Außer der Aktion "Schmeißt das Geld nicht in die Niers" (2011; war gut)) ist in Geldern doch rein gar nichts gewesen!

@Stiefelwixxer: Hier vermute ich ebenfalls Her. Hayduk dahinter; Der Anspruch auf den Kreisvorstand bzw. das madig machen desselben ist ja soooo bekannt. Stets die gleichen Gonderismen: Erst Zweckbündnisse eingehen, dann GenossInnen in den Rücken fallen und den Usurpator geben. Ich habe 2011 vor Ihnen gewarnt, das fand zu wenige offenen Ohren. Sie haben die Hüttmanns, Siegers etc. davon "überzeugt", dass Griffe in die Kasse, erhebliche Manipulationen etc. "nicht sooo schlimm" seien und auch hier wieder Engagierte "verjagt". Nun läuft das Ausschlussvefahren gegen Sie und mit wie immer bekannten Mehrheitsbeschaffungen wird zum Sturm auf den Vorstand geblasen, solange dieser nicht Hayduk heißt...
Das mag mal wieder gelingen; doch in 2-3 Jahren kommt der nächste "Gonderist" und sie werden sich mit Severin entzweien. Ich erinner' mich noch genau, wie "gemeinsam" sei beide einst waren und es dann abgrundtief häßlich wurde als es um die Vorstandswahl Okt. 10 ging...
Der Gonder ist "tot", es lebe der nächste Gonder-Gesell...
[...]
Zitieren
#223 BerndSachski 16.06.2014 09:45
@Severin,
wollen Sie jetzt alle kritischen Zeitungen als Feinde der Linkspartei betrachten? Hier mal ein kleiner Querschnitt, stellvertrend viele andere deutschlandweite Berichte:

Olaf Plotke "Kurier am Sonntag": Die Geschichte der Partei "Die Linke" im Kreis Kleve ist eine Geschichte der Selbstauflösung.
kurier-am-sonntag.de/.../...

Olaf Plotke "Kurier am Sonntag": Riesenzoff: Linken-Mandatsträger kündigen Massenaustritte aus der Partei an!
www.kurier-am-sonntag.de/cms/lokales/kleverland/3284-riesenzoff-linken-mandatstraeger-kuendigen-massenaustritte-an.html

Grabenkämpfe schaden Linkspartei nicht
www.derwesten.de/staedte/essen/grabenkaempfe-schaden-linkspartei-nicht-id9390492.html

Die Linke bestätigt Rücktritte
www.derwesten.de/staedte/essen/die-linke-bestaetigt-ruecktritte-aimp-id8829691.html

Duisburger Linke vor der Kernspaltung
www.derwesten.de/staedte/duisburg/duisburger-linke-vor-der-kernspaltung-id9061905.html

Interne Auseinandersetzungen: Fraktion von "Die Linke" im Lüner Rat zerbrochen
www.derwesten.de/staedte/luenen/fraktion-von-die-linke-im-luener-rat-zerbrochen-id9175433.html

Stalinismus durch die Hintertür
www.taz.de/!61548/

Wie sich die Linke selbst zerlegt
www.welt.de/print/die_welt/hamburg/article114421413/Wie-sich-die-Linke-selbst-zerlegt.html

Linke verliert überall Mitglieder
www.neues-deutschland.de/artikel/814368.linke-verliert-ueberall-mitglieder.html

Parteiaustritte bei der Linken

www.rundschau-online.de/oberberg/streit-um-parteifinanzen-parteiaustritte-bei-der-linken,15185498,21168704.html

Bruch mit den Stalinos
www.neues-deutschland.de/artikel/806488.bruch-mit-den-stalinos.html

Der radikale Flügel der Linkspartei ist zum Aktionsfeld von Sektierern geworden.
www.tagesspiegel.de/politik/linkspartei-mit-links-verkracht/7389724.html

@Severin,
Sie sind auf dem einem Auge mehr als medienblind und haben den Gesamtüberblick verloren. Typisch auch für Neo-Stalinisten.
Zitieren
#224 Willi Heuvens, Spark.ang.in Ruhe 16.06.2014 10:38
@ 220

Das unterschreibe ich voll und ganz mit!
Zitieren
#225 Jens-Uwe Habedank 16.06.2014 10:50
@219: Ich lach'mich schlapp über soviel Täuschung! Grundsätzlich stimmt's ja mit dem Antifaschismus der Linken - im Kreis Kleve bzw. bei einigen "Tonangebenden" wie z.B. Hr. Hayduk und Severin muss das doch aber sehr bezweifelt werden!
Ich verweise da nur mal auf ein langjähriges Vorstandsmitglied (mittlerweile verstorben) welches ungebremst in Sitzungen und Versammlungen was faselte von "Die Neger nehmen uns Deutschen die Frauen weg" ( Asylproblematik) oder von "Schweine abstechen". Dieser Herr zählte zu engsten Vertrauten der Herren Hayduk und Severin - was könnte einem das sagen?
Entsetzt war ich als auf einer Sitzung derartige Äußerungen im Beisein eines LaVo-Mitgliedes fielen - und dem nicht deutlich widersprochen wurde! Au weia...

@ Erbarmen bitte: Der Kreis Kleve ist bzgl. der Linken sicherlich ein trauriges Kapitel - läßt aber keine allgemeinen Rückschlüsse zu. Es läge eben auch an den Agierenden im Kreis Kleve daran, ein ehrliches Bild abzugeben. Der LaVo täte gut daran, mal etwas näher und aufmerksamer hinzuschauen.
Zitieren
#226 BerndSachski 16.06.2014 10:59
zitiere Jens-Uwe Habedank:

Der Gonder ist "tot", es lebe der nächste Gonder-Gesell... [...]


Über diesen Herrn wurde ja auch viel geschrieben. Als Nachweis dazu nur eine Quelle, die ich noch nachreichen möchte:
Linke am Niederrhein
www.xtranews.de/2011/02/11/linke-am-niederrhein-lex-gonder-oder-erneuerung/

Und wenn man sich nicht nur den o.g. Bericht verinnerlicht, sondern auch die vielen Kommentare dazu, dann kann man sich vorstellen, was Sie, Herr Habedank, u.a. ehrlich suchende Linke damals mitgemacht haben und wie enttäuschend das alles gewesen sein muß. Und wenn jetzt ähnliche "Machenschaften" wieder neu beginnen oder wie z.B. in Geldern und Kleve nie aufgehört haben, dann ist das doch für Sie schwer zu ertragen, oder?
So lange es immer wieder falsche, unehrliche Fuffziger gibt, werden alle ehrlich suchenden Mitstreiter "abgebissen" oder vergrault. Und mit welchen Tricks da gearbeitet wird, kann man in vielen Presseartikeln nachlesen.

Ich kann deshalb nur empfehlen, den von mir o.g. Pressebericht, einschl. der Kommentare, zu lesen.

Vom wahren Linkssein sind die meisten Linken weit entfernt. Sie praktizieren das Gegenteil.

Derzeit finden bei den Linken mal wieder Posen der Selbstgerechtigkeit statt und kein Plädoyer für gerechtes Linkssein.
Zitieren
#227 Heinz Goertz 16.06.2014 11:35
222 Jens-Uwe Habedank,

tragisch ist doch, dass "die" Linken in entscheidenden Momenten der Geschichte, etwa im Spanischen Bürgerkrieg oder in der Weimarer Republik, sich spinnefeind waren und sich noch im Angesicht des Henkers bekämpft haben.
Ist es nicht möglich aus der Geschichte zu lernen, so dass die Opfer nicht umsonst waren?
Die BRD ist ein sozialer Rechtsstaat, dass das so bleibt. bzw. besser wird, liegt auch in der Verantwortung der LINKEN.
Zitieren
#228 Comtessa 16.06.2014 12:26
@BerndSachski
Nun früher hieß es einmal: Was liegt auf der Treppe und lügt? Die Zeitung!
Heute steht es zusätzlich auch im Internet.
Hätten Ihre ach so kritischen Medien auch nur ansatzweise ausgewogen über die Arbeit der Partei DIE Linke im Düsseldorfer Landtag berichtet wäre uns dieses Wahldebakel erspart geblieben. Die Medien üben eine unglaubliche Macht aus. Was das für Folgen hat wenn die Freiheit der Presse doch nur die Freiheit ihrer Verleger ist darf der ach so kritische Konsument gerne mal nachprüfen.
Zitieren
#229 Jens-Uwe Habedank 16.06.2014 13:05
@ Comtessa: Man kann sich auch einfach an die eigene Satzung und Ansprüche halten - dann wäre man glaubwuerdig und waehlbar..?
Zitieren
#230 Comtessa 16.06.2014 13:19
@Habedank
Mit diesem Anliegen müssen Sie sich schon an den Kreisvorstand wenden; zu dem haben Sie ja bessere Kontakte als jedes Mitglied.
Zitieren
#231 Jens-Uwe Habedank 16.06.2014 13:35
@ Hr. Severin, Hr. Hayduk und evtl. Pseudonyme:
Berifft die Fraktionsbildungen in Geldern und Kreis - wurden diese mit dem Kreisvorstand abgesprochen bzw. gibt es hierzu einen Beschluss/ Empfehlung von diesem oder könnte da "persönliche" Interessen der Betroffenen Mandatsträger eine Rolel gespielt haben?
Noch mal: Warum nicht mit den FW im Kreis?
Zitieren
#232 Rainer Severin 16.06.2014 13:42
@Sachski

Wer sich die Mühe macht, wird im Blätterwald problemlos auch viele negative Artikel über Grabenkämpfe, Streit usw. bei allen anderen Parteien finden. Aber so ist das mit der selektiven Wahrnehmung.

@All

Jetzt irgendwelche Grabenkämpfe der Linken aus der Vergangenheit auszugraben, halte ich jedenfalls für unfair, zumal zumindest meine Person betreffend viele Unwahrheiten verbreitet wurden.

Vielleicht sollte man einfach einmal abwarten, welche Arbeit die neuen Fraktionen aus Linken / Piraten in den kommenden Jahren leistet und dann sein Urteil fällen.
Zitieren
#233 Rainer Severin 16.06.2014 14:45
@Hr. Habedank

1) Der Kreisvorstand steht der Bildung einer Fraktion mit den Piraten im Kreis positiv gegenüber. Ich gehe davon aus, dass das auch für Geldern gilt, dort war ich nicht vor Ort. Gleiches gilt für Emmerich.

Was verstehen Sie unter "persönliche Interessen der Mandatsträger"? Falls Sie die Aufteilung der Funktionen innerhalb der Kreistagsfraktion meinen, so wurden diese einstimmig beschlossen, zudem wird rotiert.

Bzgl. der "FW" sehen wir zur Zeit zu wenig programmatische Schnittstellen zu diesem eher bürgerlichen Bündnis. Das heißt aber nicht, dass wir uns in einzelnen Sachfragen keine Zusammenarbeit vorstellen können.
Zitieren
#234 Jens-Uwe Habedank 16.06.2014 20:40
@ Comtessa, wohl Hr. Hayduk:
Nee - mit der Fragestellung muss man sich an alle Agierenden wenden. Eine von Ihnen vorgesehene ( auch unter dem Nick "Stiefelwixxer") Mitwirkung am Absägen des derzeitigen Kreisvorstandes mache ich nicht mit. Wenn ich in 3 Jahren mal 2-3 mal mit Leuten aus "Ihrem" Vorstand spreche und sie dazu nicht in der Lage sind, sein mögen: Dann ist das nicht mein oder des Vorstandes "Fehler"; hm?!

@Hr. Severin: "Positiv gegenüber..:" was, um Marx Willen heißt denn das nun und beantwortet meine Frage?!
Es sind doch Fakten, und wie mir scheint von Ihnen allein, geschaffen worden zu sein! Wenigstens um die Fraktionsführung weiß ich allseitige Bemühungen genau Sie zu verhindern...
Bzgl. FW schildern Sie hier Ihre rein persönliche Meinung - Niemand sonst weiß von evtl. Gesprächen zu "Schnittstellen", weder von den FW noch von den Linken. Aha, wie gehabt - Einer gibt den Ton an...
Überhaupt - was ist "bürgerlich"? Auch die Linken treten ihre Mandate mit "bürgerlichen" Stimmen an, weil sie von BürgerInnen kommen...?!
Damit sei auch die Frage zu "persönlichen Interessen" bedient sein.
Zitieren
#235 Rainer Severin 17.06.2014 02:39
@Habedank

Da Sie ja Ihre "Fragen" wie üblich selbst in Ihrem Sinne "beantwortet" haben, sehe ich eigentlich keinen Grund mehr, auf weitere krude Versuche einzugehen, Ihren Hass auf meine Person auszuleben und mich sowie meine Partei zu diskreditieren. Jeder Versuch meinerseits, sachlich zu argumentieren, wird von Ihnen doch ohnehin ignoriert.

Dass ich allein irgendwelche Fakten geschaffen hätte, ist ebenso hanebüchener Unfug, wie die Behauptung "allseitiger" Bemühungen, meinen Fraktionsvorsitz zu verhindern.

Es gibt da allerdings eine gewisse Person in der Partei, welche in der Tat etwas dagegen hatte (jedem sei seine Meinung unbenommen) und sich zudem nachweislich mit dem Verteilen übler Unterstellungen und Behauptungen zu den eigenen Genossinnen an Leute wie Sie und andere befasst sowie im Vorfeld der Fraktionsbildung auch versuchte, Mandatsträger und verschiedene Mitglieder der eigenen Partei bei den "Piraten" schlechtzureden.

Wir wissen doch beide, wer gemeint ist, Herr Habedank, nicht wahr?

Ich wüsste übrigens auch gerne, wieso Sie glauben, jemand wollte Sie als Helfer beim "Absägen" unseres Kreisvorstandes einladen.
Zitieren
#236 Comtessa 17.06.2014 10:59
@Habedank
vielleicht beantworten Sie ja auch noch die Frage: Was ist aus dem Geld der WASG geworden. Sie waren dafür verantwortlich!
Zitieren
#237 Bernd Sachski 17.06.2014 15:11
@Severin,

ich habe nun viele Ihrer Postings zu verschiedenen Themen mehrmals gelesen und frage mich nun, woher diese/Ihre Stimmungsschwankungen kommen.

Möchte ich mir nicht mehr antun und verabschiede mich aus dieser Runde.

Wink!
Zitieren
#238 Rainer Severin 17.06.2014 15:24
@Comtessa

Auf Grund Ihrer Äußerungen nehme ich mal an, dass Sie Mitglied der Linken sind. Ich finde es ehrlich gesagt nicht gut, wie Sie hier Kritik am Kreisvorstand üben, mag sie auch durchaus berechtigt sein. Ich denke einfach, dass solche Kritik in eine parteiinterne, Diskussion gehört und nicht in die Öffentlichkeit.

Im Übrigen möchte ich noch anmerken, dass ohne die persönliche Unterstützung der KV-Genossen Töpfer und Hüttmann (Materialbeschaffung, Plakatierung, Mithilfe am Wahlstand) ein Wahlkampf in Kleve etc. kaum möglich gewesen wäre. Das muss man auch mal sagen.
Zitieren
#239 Rainer Severin 17.06.2014 16:25
@Sachski

Herr Habedank wird Sie vermissen :-)

zitiere Bernd Sachski:
@Severin,

ich habe nun viele Ihrer Postings zu verschiedenen Themen mehrmals gelesen und frage mich nun, woher diese/Ihre Stimmungsschwankungen kommen.
Wink!


Auf manch eine Frechheit unterhalb der Gürtellinie habe ich eben die passende Antwort gegeben. Dass ich mich dabei auch mal im Ton vergriffen habe, mag sein.

An Ihrer Stelle würde ich mich aber eher mal um die eigene Befindlichkeit kümmern und nicht um die anderer Leute.
Zitieren
#240 Stiefelwixxer 17.06.2014 17:03
@Habedank

weiß nicht, was Sie zu dem Trugschluß verleitet, hinter meinem Nick würde sich Hayduk verbergen. Kann Ihnen versichern; dem ist nicht so!
Jedoch hatten wir schon das zweifelhafte Vergnügen, uns mehrfach persönlich zu begegnen.

Übrigens; um den derzeitigen KV-Vorstand abzusägen, bedarf es wohl keiner Säge, würde das doch bedeuten, selbiger wäre aus hartem Holz oder dergleichen geschnitzt.
Da ohne Kante, Profil und Rückgrat, bedarf es keines Werkzeuges, um diesen Vorstand in die Wüste zu schicken.
Zitieren
#241 Comtessa 18.06.2014 09:06
@Rainer Severin

lieber Rainer, schön das du mich direkt ansprichst. Bitte präzesiere doch einmal welche von mir hier geäußerte Kritik am derzeitigen Kreisvorstand du nicht gut heißen möchtest. Wie du auch zweifelsohne an diesem Beitrag erkennen kannst, bin ich tatsächlich Genossin, denn wie dir ja auch bekannt, verwenden wir untereinander keine Sieform. Mit solidarischem gerne auch mit sozialistischem Gruß und den besten Wünschen für deine kommenden großen Aufgaben getreu unserm Motto: Wir werden siegen, erwarte ich deine Antwort.
Zitieren
#242 Rainer Severin 21.06.2014 01:04
@Comtessa

Du hast Recht, ich habe Dich mit dem User "Stiefelwixxer" verwechselt, sorry!
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren