haltKleve (10.1.2017). Am Samstag gegen 0.20 Uhr hörte ein Anwohner an der Steinstraße in Kleve verdächtige Geräusche vor dem Haus. Als er dort niemanden sah, ging der Anwohner in seinen Garten und hörte dort erneut verdächtige Geräusche. Vor einem Schuppen traf er auf einen 33-jährigen Mann aus Kleve. Der 33-Jährige war zuvor über einen Zaun geklettert. Der Anwohner verständigte die Polizei, die den 33-Jährigen vorläufig festnahm. Am Schuppen befanden sich keine Aufbruchspuren.

Kurz zuvor, gegen Mitternacht, hatte außerdem ein anderer Anwohner der Steinstraße gehört, wie jemand seine Doppelgarage neben seinem Einfamilienhaus öffnete. Der Täter flüchtete, als der Anwohner die elektrische Jalousie betätigte. Es wurde nichts entwendet.

In seiner Vernehmung bestritt der 33-Jährige, dass er einbrechen wollte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde er aus der Haft entlassen.

Hinweise bitte an die Kripo Kleve unter 02821-5040.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren