hein driessen webEmmerich (5.11.2016). Er gehört einfach zu Emmerich: Hein Driessen (84) ist vermutlich der bekannteste Künstler der Stadt. Und man kann ihn noch immer fast jeden Tag in seinem Atelier an der Rheinpromenade besuchen. Bei gutem Wetter sitzt der Maler und Zeichner gerne mit seiner Frau Ute vor dem Atelier, trinkt Kaffee, beobachtet die Menschen, den Rhein, die Vögel. „Die Rheinpromenade ist ein Geschenk Gottes“, sagt er gerne. Seit 60 Jahren ist Driessen nun hauptberuflich Künstler. Im nächsten Jahr ehrt ihn die Stadt mit zwei großen Ausstellungen. Im Gespräch mit dem Kurier am Sonntag verrät Driessen, was es dort vermutlich zu sehen geben wird, setzt sich aber auch kritisch mit der Entwicklung der Stadt auseinander und findet klare Worte für das geplante Geschäftshaus auf dem Neumarkt.  

> Weiterlesen

haltEmmerich (2.11.2016). Am Sonntag (30. Oktober) gegen 5.15 Uhr liefen ein 26 und ein 27-jähriger Mann (beide aus Emmerich) zur Bushaltestelle Neuer Steinweg in Emmerich. Plötzlich griffen ein oder mehrere Täter die beiden Männer an und flüchteten anschließend unerkannt. Zwei Passanten, die der Polizei bislang nicht bekannt sind, halfen den Geschädigten auf. Der 26-Jährige verletzte sich leicht im Gesicht. Der 27-Jährige verletzte sich schwer. Er ließ sich ins Krankenhaus bringen und wurde dort stationär behandelt.

> Weiterlesen

haltRees (1.10.2016). Ein 10jähriger Junge aus Rees überquert während der Dunkelheit als Fahrradfahrer die Weseler Landstraße (L7). Das erkannte ein 42-jähriger PKW-Fahrer zu spät, so dass er mit dem Jungen kollidierte. Als sich ein 57-jäghriger Ersthelfer unmittelbar an dem PKW um den Jungen kümmert, kann ein nachfolgender 76 jähriger PKW-Führer seinen PKW so gerade eben noch hinter dem PKW des 42-järigen zum Stillstand bringen. Dem dahinter fahrenden 18-jährigen Fahranfänger gelang dies jedoch nicht mehr.

> Weiterlesen

bge1 webEmmerich (30.10.2016). Die Bürgergemeinschaft Emmerich (BGE) hat nach turbulenten Monaten einen Neuanfang gemacht. Mit der Selbstzerfleischung soll nun Schluss sein. Mit dem neuen Vorsitzenden Joachim Sigmund und einem frischen Vorstandsteam will sich die BGE wieder als bürgernahe Wählervereinigung präsentieren, die sich vor allem als Opposition zu etablierten Parteien wie SPD und CDU versteht. Beim Interview mit Joachim Sigmund, Fraktionschef Gerd Bartels sowie dem stellvertretenden Vorsitzenden Maik Leypoldt und Fraktionsmitglied Alfred Weicht herrscht gute Stimmung - vom einstigen internen Streit keine Spur. Man demonstriert Einigkeit und Entschlossenheit. 

> Weiterlesen

Kalender webRees (29.10.2016). Ein Terminator mit Bart? - Das geht nun wirklich nicht. Hisham Mohammad überlegte nicht lange, griff zum Rasierer und schon war er bereit für eine Fotosession der besonderen Art. Mit Hilfe von Stylistin Silke Mandelartz und Requisiten wie Lederjacke, Sonnenbrille und schwarz lackierter Wasserpistole wurde der syrische Flüchtling vor der Kamera von Daniela Schlutz zum Kämpfer für eine bessere Zukunft. Er ist aber nur einer von 15 „Reeser Stars“, die für den Druck eines Kalenders in eine (Film-)Rolle schlüpften...

> Weiterlesen

haldern prinzenpaar webRees-Haldern (29.10.2016). Und dann standen plötzlich diese zwei Herren vor der Tür. „Da wussten wir natürlich sofort, dass wir dran sind“, erinnern sich Lydia und Gregor van den Boom aus Rees-Haldern an einen abendlichen Besuch vor einigen Wochen. Die zwei Herren waren von der Feuerwehr und hatten ein ganz spezielles Anliegen: Sie verkündeten dem Ehepaar, das es das nächste Prinzenpaar des Lindendorfs sein würde. Lydia und Gregor van den Boom hatten zwar nie an diese Aufgabe gedacht, nahmen aber gerne an. „Wir lieben unser Dorf und freuen uns, es in der nächsten Session vertreten zu dürfen“, sagt das Ehepaar. Aber eine Bedingung hatten sie.

> Weiterlesen