Rees-Haldern. Das Impuls-Team der Evangelischen Gemeinde Haldern lädt für Montag, 9. Januar, zu einem Frühstück ein. In gemütlicher Runde ist Zeit für einen netten Austausch. Beginn ist um 9 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Irmgardisweg 15 in Haldern.

 

Sternsinger im RathausEmmerich (6.1.2017). Schöne Überraschung für Emmerichs Bürgermeister Peter Hinze: Am Donnerstagmorgen erhielt er in seinem Büro im Rathaus Besuch von den Sternsingern. Anschließend zogen Josefin, Jade und Laura in Begleitung von Daniel Maiß durch die Flure des Rathauses. Mit ihrem traditionellen Lied brachten sie den Mitarbeitern den Segensspruch und sammelten Spenden für soziale Projekte in Kenia.

> Weiterlesen

haltEmmerich (3.1.2017). In der Zeit zwischen Freitag, 10 Uhr, und Montag (2. Januar), 14 Uhr, hebelten unbekannte Täter an der Duisburger Straße in Emmerich die Balkontür einer Erdgeschoßwohnung in einem Mehrfamilienhaus auf. Die Täter durchsuchten mehrere Schränke und entwendeten Schmuck.

> Weiterlesen

Emmerich (29.12.2016). Am heutigen Donnerstag gegen 11.15 Uhhaltr kam es auf der Rheinbrücke Emmerich (Klever Straße) in Richtung Emmerich zu einem Auffahrunfall. Ein 20-jähriger Mann aus Deventer (Holland) war in einem silberfarbenen Audi gegen das Heck eines vor ihm fahrenden roten Citroen gefahren. Den Citroen fuhr ein 22-jähriger Mann, ebenfalls aus Deventer. Eine 19-jährige Frau aus Apeldoorn (Holland) saß als Beifahrerin im Audi. Sie verletzte sich bei dem Zusammenstoß leicht.

> Weiterlesen

Rees (28.12.2016). Zum siebten Mal findet am Sonntag, 8. Januar, in Esserden ein Neujahrsempfang statt, zu dem alle Bürger von Esserden, Reeserward, Speldrop und Umgebung eingeladen sind. Beginn ist um 11 Uhr im Saal der Gaststätte Markett. Die vier Vereine: Sportkeglerverein Rees, Angelsportverein Esserden, DJK-TuS-Esserden und die St. Irmgardis-Schützenbruderschaft haben den Empfang gemeinsam mit Ortsvorsteher Norbert Hollands vorbereitet.

> Weiterlesen

Kreis Kleve (27.12.2016). Im Kreis Kleve gibt es den ersten bestätigten Ausbruch von Geflügelpest bei Hausgeflügel. In einem großen Putenbetrieb in Rees wurde Geflügelpest mit dem hochpathogenen Erreger H5N8 nachgewiesen. Die Tötung der rund 16.000 Tiere hat bereits begonnen und wird voraussichtlich bis heute Abend andauern. Die Zufahrt zum Betrieb ist seuchenschutztechnisch gesichert. Alle Maßnahmen erfolgen in enger Abstimmung mit dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV).

> Weiterlesen