olafplotke

Von Olaf Plotke

Politiker, die lange im Geschäft sind, machen sich in ihrer Partei nicht nur Freunde - ganz gleich wie erfolgreich sie sind. Diese Erfahrung machte der CDU-Kreisparteichef Dr. Günther Bergmann, der mit gerade mal 79 Prozent erneut zum Landtagskandidaten seiner Partei gewählt wurde. Ähnlich schlecht fiel das Ergebnis für Wolfgang Gebing aus, der bei seiner Wahl zum Klever CDU-Chef auch nur 79 Prozent holte - obwohl er wie Bergmann der einzige Kandidat war. Wie muss sich erst Manfred Palmen fühlen, der ohne Frage der erfahrenste und klügste Kopf in der Klever CDU ist und mit gerade 55 Prozent in den Vorstand gewählt wurde?
Vor diesem Hintergrund muss  man mal die 97,2 Prozent sehen, mit denen Dr. Barbara Hendricks zum 7. Mal zur Bundestagskandidatin der Kreis Klever SPD gewählt wurde. Sie ist seit 1989 die wichtigste Politikerin der Kreis-SPD. Und mehr als 30 Jahre später ist sie so unumstritten wie eh und je. Man kann böse sagen, dass die SPD eben keinen anderen hat. Und das wäre sogar richtig - zumindest keine wie sie. Barbara Hendricks ist Bundesumweltministerin. Sie ist fast täglich in der Tagesschau zu sehen. Und trotzdem kann man sie auch noch bei „Pia“ oder im „Früh“ treffen. Dann ist sie nicht mehr die Frau Ministerin, dann ist sie für alle einfach die Barbara. Und keiner findet was dabei, am wenigsten sie selbst.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren